Sport | Fußball 12.02.2017

Hoffenheim verpasst Sprung auf Platz drei

Daniel Didavi (li.) schoss das Siegestor. © Bild: APA/AFP/RONNY HARTMANN

Das Überraschungsteam verliert in Wolfsburg 1:2. Auch Köln kassiert eine Niederlage.

Die TSG 1899 Hoffenheim hat den Sprung auf den dritten Tabellenplatz der deutschen Bundesliga verpasst. Das Überraschungsteam unterlag am Sonntag beim VfL Wolfsburg mit 1:2 (1:0) und kassierte zum einjährigen Dienstjubiläum ihres Cheftrainers Julian Nagelsmann die zweite Saisonniederlage.

Steven Zuber (26.) hatte die Gäste in Führung gebracht. Maximilian Arnold (50.) und Daniel Didavi (73.) drehten die Partie für die "Wölfe". Die Hoffenheimer haben dennoch weiter gute Chancen auf einen Champions-League-Platz. Nach seinem ersten Sieg nach zwei Pleiten setzte sich der VfL ein wenig von den Abstiegsplätzen ab.

Rückschlag für Stöger

Freiburg hat seine beeindruckende Heimserie gegen den 1. FC Köln ausgebaut und den Europacup-Ambitionen der Truppe von Trainer Peter Stöger einen Dämpfer verpasst. Durch den 2:1 (1:1)-Sieg am Sonntag blieb Freiburg auch das 12. Heimspiel in Folge gegen Köln unbesiegt. Die Gäste verpassten trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs durch Anthony Modeste (39.) den möglichen Sprung auf Platz drei.

Vincenzo Grifo (32.) und Maximilian Philipp (77.) mit dem 49.999 Tor der Fußball-Bundesliga sorgten vor 24.000 Zuschauern im ausverkauften Schwarzwaldstadion für den Freiburger Erfolg. Damit fehlt der Liga vor der 21. Runde nun nur noch ein Treffer zum 50.000. Tor. Den Kölnern fehlt nach dem verpassten Sieg ein Punkt auf Rang sechs, der zur Qualifikation an der Europa League berechtigt.

Tabelle

( Agenturen , mod ) Erstellt am 12.02.2017