epa03818367 Munich's David Alaba celebrates after scoring during the German Bundesliga season opener match FC Bayern Munich vs. Borussia Moenchengladbach in Munich, Germany, 09 August 2013. (ATTENTION: EMBARGO CONDITIONS! The DFL permits the further utilisation of up to 15 pictures only (no sequential pictures or video-similar series of pictures allowed) via the internet and online media during the match (including halftime), taken from inside the stadium and/or prior to the start of the match. The DFL permits the unrestricted transmission of digitised recordings during the match exclusively for internal editorial processing only (e.g. via picture databases).) EPA/TOBIAS HASE

© APA/TOBIAS HASE

Deutsche Bundesliga
08/09/2013

Bayern startet mit Sieg in die Saison

David Alaba trifft beim 3:1 gegen Mönchengladbach per Elfmeter.

Triple-Sieger Bayern München hat das Eröffnungsspiel der 51. Saison der deutschen Fußball-Bundesliga am Freitagabend daheim gegen Borussia Mönchengladbach souverän 3:1 (2:1) für sich entschieden.

ÖFB-Teamspieler David Alaba trug sich dabei gleich zum Saisonstart in die Schützenliste ein, der 21-Jährige traf in der 69. Minute sicher per Handselfmeter zum Endstand. Alaba spielte wie sein Landsmann Martin Stranzl bei den Gästen durch.

Die Fohlen fangen sich

Bayern-Trainer Pep Guardiola hatte für das Match in der mit 71.000 Zuschauern ausverkauften Münchner Allianz-Arena seinem Team die simple Botschaft mitgegeben, so gut wie möglich anzugreifen. Und das tat der Triple-Sieger der vergangenen Saison dann auch. In der ersten Phase des Spiels schienen die Gladbacher nicht selten überfordert. Robben nach herrlichem Ribery-Zuspiel (12.) und Mandzukic (16.) nutzten das zur frühen 2:0-Führung.

Doch in dieser Tonart ging es nicht weiter. Die Borussen spielten fortan recht gefällig mit, sie wollten sich sichtlich für das blamable Out vom Sonntag in der ersten Cup-Runde beim Drittligisten SV Darmstadt 98 rehabilitieren. Und prompt fiel noch vor dem Seitenwechsel der Anschlusstreffer - durch einen Ex-Gladbacher. Der im April 2012 zu den Bayern gewechselte Dante spitzelte unbedrängt vor seinem Goalie Neuer den Ball zum Gladbach-Ehrentor ins eigene Tor.

Handballer Dominguez

Die meiste Aufregung in einer nicht immer begeisternden zweiten Hälfte brachten die Minuten 67 bis 69, in denen gleich zwei Elfmeter für die Bayern diktiert wurden. Beide verschuldete Alvaro Dominguez durch Handspiele. Strafstoß eins schoss Müller zu zentral. Den von Goalie Ter Stegen abprallenden Ball nahm über die Zwischenstation Robben Dominguez kurioserweise wieder mit der Hand. Diesmal trat Alaba an und erledigte die Aufgabe trocken in die von ihm aus gesehen linke untere Ecke.

Die Deutschland-Legionäre im Stammplatz-Check:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare