Sport | Fußball
13.09.2018

Das emotionalste Fußballer-Interview des Jahres hat Folgen

Die Kaiserslautern-Fans wollen die Strafe für ihren Profi verhindern und stellen Cornflakes vor die DFB-Zentrale.

Fans des Drittligisten 1. FC Kaiserslautern haben dem DFB massenhaft Cornflakes-Packungen vor die Tür in der Frankfurter Zentrale gestellt - aus Protest. Die Anhänger setzten damit am Mittwochabend ein ungewöhnliches Zeichen gegen eine mögliche Strafe ihres Profis Jan Löhmannsröben.

Dieser hatte nach dem 1:1 im Spiel beim FSV Zwickau im Interview der Telekom gewütet und unter anderem gesagt: "Wenn das ein Schiri ist, weiß ich nicht, Digga, dann soll der Cornflakes zählen gehen."

Humorvolle Antwort

Der DFB reagierte via Twitter mit Humor: "Wir sind dann mal #Cornflakeszaehlen. Die original verpackten Cornflakes wird der #DFB komplett an die #Tafel Deutschland spenden." Beim Verband gingen auch am Donnerstag weitere Cornflakes-Pakete ein, da sich auch andere Vereine mit Kaiserslautern solidarisiert haben.