A picture of Cristiano Ronaldo with teammates is displayed on the outside of Old Trafford

© REUTERS / PHIL NOBLE

Sport Fußball

Alles blickt auf Ronaldo: Superstar gibt Comeback im Old Trafford

Am Samstag feiert der Portugiese sein Comeback für Manchester United. "Ich bin nicht hier auf Urlaub", so Ronaldo.

09/10/2021, 04:41 PM

Nach der Länderspielpause sind am Samstag alle Augen der Fußball-Welt in Richtung Old Trafford gerichtet. Dort gibt der portugiesische Superstar Cristiano Ronaldo im Dress von Manchester United sein Comeback in der englischen Premier League nach mehr als zwölfjähriger Abwesenheit. Die nach drei Partien noch unbesiegten "Red Devils" haben bei der "Welcome-Home-Party" des 36-jährigen Stürmers den noch sieglosen Liga-17. Newcastle United zu Gast.

"Jeder weiß, dass Cristiano zurück ist, die Begeisterung wird glühend heiß sein", ist sich ManUnited-Trainer Ole Gunnar Solskjaer bewusst. Die Verpflichtung des fünffachen Weltfußballers habe auch die Mannschaft beflügelt. "Alle sind glücklich, dass er zurück ist, jeder weiß, was er der Mannschaft geben kann. Wir wissen, dass wir mit ihm näher dran an dem Gewinn von Titeln sind", sagte der Norweger. Ronaldo war 2003 zu Manchester gewechselt und hatte mit dem Club in sechs Saisonen acht Trophäen - darunter 2008 die Champions League - geholt. Dabei traf er 118 Mal.

Nicht auf Urlaub

Nach einer enorm erfolgreichen Zeit bei Real Madrid (451 Tore) und drei Saisonen bei Juventus Turin ist er nun zurück bei seinem englischen Herzensverein. "Ich bin nicht hier auf Urlaub. Was früher war, war gut, wir haben wichtige Titel gewonnen und ich habe für viele Jahre das United-Dress getragen, jetzt bin ich hier, um wieder Titel zu gewinnen", sagte Ronaldo. Das Potenzial dazu sei vorhanden. "Ich bin bereit, es ist eine gute Chance für mich, die Fans, den Klub einen Schritt nach vorne zu machen."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Und Ronaldo wird definitiv spielen, wie Solskjaer am Freitag ankündigte. "Er wird auf jeden Fall irgendwann auf dem Platz stehen." Es wird also sein erster Auftritt in der Premier League nach 12 Jahren und 118 Tagen (Mai 2009 gegen Arsenal) sein. Kein anderer Spieler war bisher nach so einer langen Pause in Englands Oberhaus wieder zum Einsatz gekommen. Vieles spricht für einen Heimsieg, ManUnited hat nur eines der jüngsten 36 Meisterschafts-Heimspiele gegen Newcastle verloren, bei 26 Erfolgen und neun Unentschieden.

FILE PHOTO: Manchester United Training

Punktegleich Dritter

Ronaldo und Co. sind Tabellendritter, punktgleich vor Liverpool und Chelsea. Die "Reds" sind am Sonntag bei Leeds United zu Gast. Der Champions-League-Sieger trifft wiederum am Samstag auf Aston Villa und kann dabei mit einem Erfolg als erst zweites Team nach ManUnited (689) die 600-Sieg-Marke in der Liga knacken.

Der noch makellose Tabellenführer Tottenham misst sich auswärts mit Crystal Palace, der Zweite West Ham United, Gegner von Rapid in der Europa League, muss sich bei Southampton beweisen. Die von Ralph Hasenhüttl gecoachten "Saints" müssen wegen einem positiven Coronatest auf Stürmer Shane Long verzichten. ÖFB-Teamtormann Daniel Bachmann peilt mit Watford im Duell mit Wolverhampton saisonübergreifend den elften Heimsieg in Folge an.

Meister Manchester City bekommt es auswärts im Schlager mit Leicester City zu tun. Schlusslicht Arsenal hofft im vierten Anlauf auf das erste Tor und die ersten Punkte. Sollte auch die vierte Ligapartie verloren gehen, wäre das zum ersten Mal seit der Saison 1923/24 der Fall. Viele südamerikanische Teamspieler dürften am Wochenende fehlen. Jenen Ligateams, die diese Kicker zuletzt nicht für ihre Nationalteams abgestellt hatten, drohen im Falle eines Einsatzes Sanktionen.

Premier League 2021/2022

PLVEREINSPSUNTOREDiff.PUNKTE
1Manchester City38296399:267393
2Liverpool38288294:266892
3Chelsea382111676:334374
4Tottenham Hotspur382251169:402971
5Arsenal382231361:481369
6Manchester United3816101257:57058
7West Ham United381681460:51956
8Leicester City3814101462:59352
9Wolverhampton Wanderers381561738:43-551
10Brighton & Hove Albion3812151142:44-251
11Newcastle United3813101544:62-1849
12Crystal Palace3811151250:46448
13Brentford381371848:56-846
14Aston Villa381361952:54-245
15Southampton389131643:67-2440
16Everton381162143:66-2339
17Leeds United389111842:79-3738
18Burnley387141734:53-1935
19Watford38652734:77-4323
20Norwich City38572623:84-6122

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Alles blickt auf Ronaldo: Superstar gibt Comeback im Old Trafford | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat