VfB Stuttgart vs. FC Barcelona - Freundschaftsspiel

© DIENER/Defodi / DIENER/Defodi

Sport Fußball
08/26/2021

CL-Kracher: Demir und der FC Barcelona fordern Bayern München

Auf Barca warten zudem Benfica Lissabon und Dynamo Kiew. Alaba und Real bekommen es mit Inter Mailand zu tun.

ÖFB-Jungteamspieler Yusuf Demir darf sich in der Champions League auf ein Duell mit Bayern München freuen. Der FC Barcelona ist am Donnerstag bei der Auslosung in Istanbul mit dem deutschen Serienmeister in die Gruppe E gelost worden, dazu kommen Benfica Lissabon und Dynamo Kiew. David Alaba trifft mit Real Madrid auf Inter Mailand und zwei Außenseiter. In den Gruppen A und B sind Top-Klubs unter sich.

In Gruppe A hat der deutsche Vizemeister RB Leipzig mit den ÖFB-Legionären Marcel Sabitzer und Konrad Laimer den englischen Meister Manchester City und die Startruppe von Paris Saint-Germain mit Lionel Messi, Neymar und Kylian Mbappe zugelost bekommen. ManCity und Paris SG waren in der vergangenen Saison im Halbfinale aufeinandergetroffen, die Engländer hatten sich mit 2:1 und 2:0 durchgesetzt. Vierter Club ist Club Brügge. In Gruppe B finden sich mit Atletico Madrid, Liverpool, FC Porto und AC Milan vier ehemalige Europacup-Sieger.

Erinnerungen an das 8:2

Die Bayern freuen sich auf das Wiedersehen mit dem FC Barcelona, den sie auf dem Weg zum Triumph 2020 beim Finalturnier in Lissabon im Viertelfinale mit 8:2 besiegt hatten. "Wir wollen die Gruppe schaffen und auch Erster werden. Wir haben große Ziele in der Champions League", sagte Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic. "Barcelona hat Lionel Messi verloren. Das ist natürlich eine andere Mannschaft ohne Messi. Aber die haben gute Spieler in ihren Reihen. Das wird ein schönes Duell", sagte Salihamidzic.

Für den von den Bayern nach Madrid gewechselten Alaba geht es mit Real gegen den italienischen Meister Inter Mailand, bei dem aktuell Valentino Lazaro unter Vertrag ist. Die weiteren Gegner in der Gruppe D sind Schachtar Donezk und Sherrif Tiraspol. Titelverteidiger Chelsea bekommt es in Gruppe H mit Juventus Turin sowie den Außenseitern Zenit St. Petersburg und Malmö FF zu tun.

Die Gruppenphase mit 32 Mannschaften in acht Gruppen beginnt am 14./15. September und endet am 7./8. Dezember. Die beiden Erstplatzierten steigen in die K.o.-Runde auf. Das Finale steigt am 28. Mai 2022 in St. Petersburg.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.