© EPA/Eddy Lemaistre

Sport Fußball
11/24/2020

Champions League: Die ersten Achtelfinalisten stehen fest

Barcelona, Sevilla, Juventus Turin und Chelsea ziehen in die K.o.-Runde ein. Leipzig unterliegt bei Paris Saint-Germain knapp.

Spieltag vier ist geschlagen. In Gruppe E fixierten Chelsea und Sevilla mit jeweils 2:1-Siegen bei Stade Rennes bzw. Krasnodar am Dienstagabend den Aufstieg ins Achtelfinale. Beide Teams halten nun bei zehn Punkten und treffen nÀchste Woche am vorletzten Spieltag in Sevilla aufeinander. Im ersten Duell der beiden Teams in London hatte es ein torloses Remis gegeben.

Nichts zu holen gab es fĂŒr Leipzig mit Marcel Sabitzer in Paris. Die Deutschen verloren mit 0:1, Österreichs Teamspieler stand dabei im Mittelpunkt. Der KapitĂ€n der Leipziger berĂŒhrte bei einem Zweikampf im Strafraum den Argentinier Angel di Maria minimal am Unterschenkel. Der Pariser StĂŒrmerstar legte sich nieder und erhielt einen mehr als schmeichelhaften Strafstoß zugesprochen. Diesen verwandelte Neymar.

Leipzig hĂ€lt nach vier Partien bei sechs Punkten und hat immer noch Chancen auf den Aufstieg in die K.o.-Runde. In FĂŒhrung in der Gruppe H liegt Manchester United nach einem 4:1-Sieg gegen Basaksehir.

Haaland-Doppelpack

Kurz vor dem Aufstieg steht Borussia Dortmund nach einem 3:0-Heimsieg gegen BrĂŒgge in Gruppe F. Erling Haaland traf beim BVB doppelt.

In Gruppe G machte Barcelona ohne Lionel Messi mit einem 4:0 in Kiew den Aufstieg perfekt. Juventus tat sich gegen Ferencvaros Budapest lange Zeit schwer und geriet sogar in RĂŒckstand. SpĂ€t aber doch wendete Juventus die Blamage ab, Alvaro Morata traf zum 2:1-Sieg (92.).

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.