UEFA empfahl Verlängerung des Transfer-Zeitraums bis 5. Oktober

© APA - Austria Presse Agentur

Sport Fußball
05/21/2021

Attraktive Zahlen für Österreichs Europacup-Starter

Auf Bundesligisten, welche sich für die europäischen Wettbewerbe qualifizieren, wartet ein Geldsegen.

Österreichs Europacup-Starter kennen seit einigen Tagen die UEFA-Prämien für die kommende Saison. Wie aus den vom Fußball-Kontinentalverband bisher nicht veröffentlichten, aber der APA vorliegenden Zahlen hervorgeht, können Meister und Vizemeister bei erfolgreicher Qualifikation für die Champions-League-Gruppenphase mit zumindest 15,64 Mio. Euro Startgeld rechnen.

Europa-League-Teilnehmer kassieren 3,6 Mio. Euro, jene an der neu geschaffenen Conference League 2,94 Mio. Ein Sieg in der Königsklasse bringt 2,8 Mio., ein Unentschieden noch 930.000. In der K.o.-Phase steigern sich die Prämien von Runde zu Runde weiter. Ein Einzug ins Achtelfinale würde etwa noch einmal 9,6 Mio. Euro bringen.

Auch in der Europa League steigen die Prämien leicht, ein Sieg wird hier mit 630.000 Euro vergütet, ein Remis mit 210.000. Auch die Conference League wartet mit attraktiven Zahlen: mit 500.000 Euro für einen Sieg und 166.000 für ein Remis auf. Hinzu kommen in allen drei Bewerben teils erhebliche Anteile aus Marktpool und höhere Boni für gelungene Auftritte der jüngeren Vergangenheit (UEFA-Clubkoeffizient).

Vizemeister vor härterer Aufgabe

Noch sind in Österreichs Bundesliga die letzte Runde und das Play-off um das letzte Ticket für die internationale Bühne zu spielen. Bereits feststeht, dass Meister Salzburg im CL-Play-off antritt, für die dritte Teilnahme an der "Königsklasse" en suite also einen Gegner überwinden muss.

Für den Vizemeister, entweder Rapid oder Sturm, ist es mit Start in der 2. Quali-Runde ein weiter Weg, drei Aufstiege sind für den Einzug in die Millionenliga notwendig. Der Liga-Zweite kann sich bei einem Aus aber auch für die Europa League oder im dritten Versuch für die Conference League qualifizieren.

Der Dritte hat dank des Cupsiegs von Salzburg die Chance auf die Teilnahme an der Europa-League-Gruppenphase, er steigt im Play-off ein. Der Vierte müsste zwei Runden in der Qualifikation der Conference League überstehen, der Sieger des Liga-Play-offs drei Runden überwinden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.