Sport | Fußball 12.05.2018

3,8 Millionen Euro: Bei Gagen ist Löw die Nummer eins

Topverdiener unter sich: Didier Deschamps kassiert 3,6 Millionen Euro, Joachim Löw gar 3,8. © Bild: APA/AFP/JOHN MACDOUGALL

Im WM-Lohnvergleich schneidet der deutsche Teamchef am besten ab.

In 32 Tagen beginnt die Fußball-WM in Russland, aber schon jetzt steht fest, wer der Topverdiener unter den Teamchefs ist: Weltmeister Joachim Löw ist im Lohn-Ranking die absolute Nummer eins, wie der englische Mirror in Erfahrung gebracht hat.

3,8 Millionen Euro – ohne Werbeverträge – kassiert Löw, der seit fast zwölf Jahren im Amt ist und bereits in seine dritte WM-Endrunde geht. Überhaupt scheint die Devise zu gelten: Je größer die Fußballnation, desto höher die Gehälter. Didier Deschamps, der französische Teamchef, erhält ebenso 3,6 Millionen Euro im Jahr wie Tite, der Coach von Rekordweltmeister Brasilien. Fürstlich entlohnt wird auch Stanislaw Tschertschessow von WM-Gastgeber Russland: Der ehemalige Tirol-Goalie, seinerzeit Spieler unter Löw in Innsbruck, verdient 2,5 Millionen Euro. Damit ist Stanislaw Tschertschessow für russische Verhältnisse vergleichsweise ein Schnäppchen: Fabio Capello (2010 bis 2015) hatte als Teamchef der Sbornaja noch zehn Millionen Euro verdient.

Von allen 32 WM-Trainern macht es Aliou Cissé am billigsten: Der Coach von Senegal verdient 198.000 Euro.

( kurier.at ) Erstellt am 12.05.2018