© APA/dpa/Frank Leonhardt

Sport Fußball
11/14/2019

27. Todestag von Ernst Happel: Die besten Sprüche der Legende

Zum großen Erbe des Wiener Kult-Trainers gehören nicht nur viele Trophäen, sondern auch zahlreiche Sager.

von Christoph Geiler

Am 14.11. jährt sich zum 27.Mal der Todestag von Ernst Happel. Der Wiener gilt noch immer als einer der erfolgreichsten Fußballtrainer der Geschichte, mit Feyenoord (1970) und dem Hamburger SV (1983) gewann er den Pokal der Landesmeister, den Vorgängerbewerb der Champions League, Happel holte Meistertitel in Deutschland, Belgien, den Niederlanden und in Österreich und war Teamchef von Holland und am Ende seiner Karriere auch von Österreich.

An ihn erinnern aber nicht nur viele Trophäen, auch viele seiner Sprüche sind legendär geworden. Ein Auszug, Best of Ernst Happel.

Ein Tag ohne Fußball ist ein verlorener Tag

Der Fußball ist zu 80 Prozent Praxis und zu 20 Prozent Theorie

Wann's red'n wollen, müssen's Staubsaugervertreter werden. Ich brauche nur Fußballer

Wenn wir die Kugel haben, haben's die anderen net

I brauch kane Spüler, de wos an Beistrich in da Unterhosn ham

Wenn i des Wort Motivation hör, wird ma schlecht

Wenn ich konsequente Manndeckung spielen lasse, habe ich nicht elf Spieler auf dem Platz, sondern elf Esel

Sex bitte sehr am Montag

Mir ist ein 5:4 lieber als ein 1:0

Dieser Beruf verlangt Naturbegabung. Wissenschaftlich kann man ihn nicht erlernen

Wir brauchen Spieler von bestimmtem Format: 80 Prozent Hirn, 20 Prozent Technik. Heute sind es oft 20 Prozent Hirn ohne Technik

Ein Spieler kann Sex ja nicht einen Tag vorm Spiel machen. Aber am Montag bitte sehr. Dienstag, gut. Mittwoch… Wenn er es aber am Freitag tut, dann ist er ganz verblödet

Jeder kann rauchen. Aber ich will keinen rauchen sehen

Man sollte nicht gleich eine Mauer machen um das Spielerhotel. Aber ein paar Ziegel sollte man immer dabeihaben