Zum Verstecken: Rapid verschenkt wieder einen Sieg

© APA - Austria Presse Agentur

Sport Fußball
10/24/2021

1:1 in Hartberg: Rapid verliert Punkte und Leo Greiml

Hartberg trifft in Minute 97, Leo Greiml droht eine lange Pause - es besteht beim Rapidler der Verdacht auf einen Kreuzbandriss.

von Alexander Huber

96 Minuten lang sah Rapid wie der verdiente Sieger in Hartberg aus. Aber es sollte wieder nicht der erste Auswärtssieg in der Bundesliga gelingen. Schiedsrichter Gishamer verlängerte die Nachspielzeit. Ein Hartberg-Freistoß wurde im zweiten Versuch gefährlich. Filip Stojkovic klärte noch auf der Linie, doch Thomas Rotter staubte ab. Das 1:1 in der 97. Minute sollte die allerletzte Aktion vor 4.469 Zuschauern sein.

Hartberg-Trainer Kurt Russ hatte einen Offensivmann mehr als zuletzt aufgeboten und kehrte damit von der Dreierkette zum 4-2-3-1 der ersten Spiele zurück. Damals wurde Rapid mit 2:0 besiegt. Trainer Didi Kühbauer hatte zwei starke Rapidler vom 2:1 gegen Dinamo Zagreb vorgeben müssen: Max Hofmann (Nasenbeinbruch) gab seine Kapitänsschleife an Srdjan Grahovac weiter, Kelvin Arase (verkühlt) wurde von Thierno Ballo ersetzt.

Starker Beginn

Die Wiener nahmen den Schwung vom Europacup-Abend mit und gewannen die meisten Zweikämpfe. Auch kombiniert wurde auf dem satten Grün erfolgreich. Robert Ljubicic hatte auf Ercan Kara gespielt, der direkt auf Taxi Fountas weiterleitete. Der Grieche schob den Ball zwischen den Beinen von Tormann René Swete zum 0:1 ins  Netz (11.).

Zwei Top-Chancen hatte Rapid, um das einseitige Spiel früh zu entscheiden. Nach einem Kara-Solo scheiterte Max Ullmann an Swete (20.). Nach einem feinen Zuspiel von Fountas verzog Marco Grüll knapp (41.).

Die Hartberger wirkten ideenlos und kamen kaum in die Duelle – oder zu spät, wie Mario Sonnleitner, der seinen Ex-Kollege Kara legte.
Beinahe hätte es Rapid nach der zweiten Hälfte gegen Dinamo geschafft, noch eine Halbzeit ohne Torschuss zu überstehen. Jürgen Heils (harmloser) Versuch knapp vor dem Pausenpfiff war für Goalie Paul Gartler kein Problem.

Schock um Greiml

Auf die souveränste Hälfte der Hütteldorfer in dieser Saison folgte zu Beginn der zweiten ein Schock: Leo Greiml verletzte sich bei einem Sturz wohl schwer am Knie (Verdacht auf Kreuzbandriss). Kühbauer brachte nicht Kevin Wimmer (hatte sich beim Aufwärmen verletzt), sondern Thorsten Schick und schob Filip Stojkovic in die Mitte.

Nachdem auch auch Ljubicic per Volley das 0:2 vergeben hatte, kam Hartberg nach 59 (!) Minuten zur ersten Chance: Noel Niemann schoss knapp daneben.

Unglückliches Debüt

Erstmals übernahmen die Steirer das Kommando, Rapid ließ nach. Während Russ alle verfügbaren Offensivkräfte brachte, kam es in Grün-Weiß zu einem Debüt: Der Sechser Moritz Oswald, 19, von Rapid II sollte mithelfen, die Null zu halten.

Wie in Klagenfurt gelang das nicht. Thomas Rotter sorgte noch dafür, dass Hartberg nach  drei Auswärtssiegen von Rapid auch zu Hause wieder einmal gegen die Wiener punktet. Und Rapid steckt weiter in der unteren Tabellenhälfte fest.

0:1 Fountas (11.), 1:1 Rotter (97.).
Hartberg: Swete; Stec (75. Schantl), Sonnleitner, Rotter, Klem; T. Kainz (81. Lemoine), Heil; Niemann, Avdijaj (75. Paintsil), Belakovic (46. Horvat); Tadic.
Rapid: Gartler; Stojkovic, Greiml (53. Schick), Aiwu, Ullmann; Grahovac, R. Ljubicic; Ballo (82. Oswald), Fountas (72. Knasmüllner), Grüll (82. Auer); Kara (72. Kitagawa).
Gelbe Karten: Avdijaj, Rotter; Ljubicic, Grahovac.
Profertil-Arena, 4.464, SR Gishamer.

Admiral Bundesliga 2021/2022

Grunddurchgang

PLVEREINSPSUNTOREDiff.PUNKTE
1Salzburg16123135:112439
2Sturm Graz1683533:25827
3Wolfsberger AC1683526:26027
4Austria Klagenfurt1657425:24122
5Ried1656522:32-1021
6Austria Wien1648421:18320
7Hartberg1655625:24120
8Rapid Wien1655624:25-120
9Wattens1647525:29-419
10Admira1636719:22-315
11LASK Linz1635819:24-514
12Rheindorf Altach163499:23-1413
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.