Thomas Vermaelen (li.) und die Belgier überzeugten.

© APA/AFP/REMY GABALDA

Fußball
06/26/2016

Belgien schaltet Ungarn aus

Die Belgier ziehen mit einem 4:0-Erfolg ins Viertelfinale ein.

Zauberkombinationen mit gelegentlichen Leerläufen – die Belgier vollbrachten ihre bislang beste EM-Leistung, schlugen Ungarn 4:0 und stehen im Viertelfinale, wo am Freitag Wales wartet. Zudem gaben sie zumindest eine Stunde lang eine Empfehlung auf den Titel ab.

Man konnte zunächst beinahe Mitleid mit den Ungarn haben, immerhin Sieger der Österreich-Gruppe, die Belgier waren einfach eine Nummer zu groß. Zuerst scheiterten noch Lukaku und De Bruyne am 40-jährigen ungarischen Keeper Kiraly (älter als er war im Stadion wohl nur dessen Trainingshose), in der 10. Minute wurden die Bemühungen belohnt. De Bruyne zirkelte einen Freistoß in den Strafraum, Verteidiger Toby Alderweireld stieg am höchsten: 1:0.

Die Belgier drückten weiter, spielten konsequentes Pressing und die Ungarn schwindelig. Nur die Chancenverwertung und das gelegentlich unkonzentrierte finale Pass-Spiel war noch nicht Güteklasse 1A. Es war erneut Kiraly, Ungarns Bester, der sich auszeichnen musste. Einen Traum-Freistoß von De Bruyne lenkte er mit den Fingern an die Latte ab. Und der Österreich-Bezwinger? Lovrencsics und Dzsudzsak zeigten mit gefährlichen Schüssen auf.

Nach der Pause traten die Ungarn selbstbewusster auf, ein offener Schlagabtausch war das Ergebnis. Und die vor der Pause groß aufspielenden Belgier wurden kurz unkonzentriert, aus dem Einbahnstraßen-Fußball vor der Pause wurde danach Sackgassen-Fußball. Stürmer Szalai vergab zwei Mal aus überaus guter Position, Pinter prüfte Tormann Courtois Schuss, Juhasz verzog kurze Zeit später.

Aber die Klassespieler fanden in der 77. Minute den Weg aus der rund halbstündigen Krise. Und wie! Hazard bediente den 93 Sekunden zuvor eingewechselten Michy Batshuayi mustergültig. Eine Minute später besorgte der überragende Chelsea-Legionär Eden Hazard selbst das 3:0. Und nachdem auch noch Yannick Carrasco traf, sorgte Belgien für den höchsten Sieg dieser EM: 4:0.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.