Auch nach mehreren Löschversuchen schlugen die Flammen wieder auf.

© APA/AFP/MOHD RASFAN

Malaysia: Feuriger Start ins GP-Wochenende
09/30/2016

Malaysia: Feuriger Start ins GP-Wochenende

Im ersten Freien Training in Sepang ging Magnussens Renault in Flammen auf.

von Mathias Kainz

Den Start ins Grand-Prix-Wochenende hat man sich bei Renault vermutlich anders vorgestellt: Während des Freien Trainings ging Kevin Magnussens gelber Bolide an der Box plötzlich in Flammen auf. Das Problem: Der Brand ließ sich zunächst nicht löschen. Bei Renault vermutete man eine defekte Benzinleitung als Wurzel des Übels, es wurde sogar versucht, das übrige Benzin abzupumpen.

Schlussendlich blieb der Zwischenfall - bis auf den Materialschaden - zum Glück ohne Folgen, auch, weil Magnussen in rekordverdächtigem Tempo aus dem Auto kletterte:

Renault believes a problem with a fuel breather was the cause of Magnussen’s fire during Free Practice 1 #FP1 #MalaysiaGP???????? pic.twitter.com/DUzHmKcSPB

— The Caution Clock ⚠️ (@CautionClock20) September 30, 2016

Abseits des feurigen Zwischenfalls verliefen die Freitagstrainings unspektakulär. Wenig überraschend setzten die beiden Mercedes die schnellsten Zeiten. Im ersten Training holte sich WM-Leader Nico Rosberg die schnellste Zeit, am Nachmittag sicherte sich dann sein Teamkollege und Titelrivale Lewis Hamilton in 1:34,944 die Tagesbestzeit. Dahinter klassierten sich jeweils die beiden Ferrari.

Eine kuriose Meldung gab es von der Rennleitung: Die Begrenzungslinie an der Boxenausfahrt musste neu gezogen werden - sie war nach den Asphaltierungsarbeiten an der falschen Stelle aufgemalt worden. In einer Aussendung entschuldigte sich Rennleiter Charlie Whiting bei den Fahrern für den Fehler.

Grand Prix von Malaysia - TV-Zeiten
3. Freies Training Samstag, 8.00 Uhr SkySport 1
Qualifying Samstag, 11.00 Uhr ORF 1, RTL, SkySport 1
Rennen Sonntag, 9.00 Uhr ORF 1, RTL, SkySport 1, SF2
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.