Sport | Formel-1
25.08.2017

Belgien: Hamilton vor dem Regen Schnellster

Der Trainingsnachmittag in Spa-Francorchamps wurde durch einsetzenden Regen verkürzt, Schnellster war Lewis Hamilton.

Nach Kimi Räikkönen am Vormittag hat Lewis Hamilton sich die Bestzeit im zweiten Freien Training für den Großen Preis von Belgien gesichert. Der Engländer verwies mit einer schnellsten Runde von 1:44,753 Minuten den Vormittagsschnellsten Räikkönen um 0,262 Sekunden auf den zweiten Platz.

Valtteri Bottas im zweiten Mercedes klassierte sich als Dritter vor Lokalmatador Max Verstappen, der zwar mit niederländischer Lizenz startet, aber die belgische Staatsbürgerschaft besitzt. WM-Leader Sebastian Vettel musste sich am Nachmittag mit dem fünften Rang begnügen, zeigte aber im Renntrimm wie auch Räikkönen eine starke Performance.

Nicht teilnehmen konnte Felipe Massa - der Williams des Brasilianers musste nach dessen schwerem Unfall im ersten Training neu aufgebaut werden und war im Training nicht einsatzbereit. Zudem war der erste Trainingstag für alle Piloten vorzeitig beendet: Knapp zwanzig Minuten vor Schluss setzte der für Spa-Francorchamps nicht untypische starke Regen ein. Nur Daniel Ricciardo und Fernando Alonso versuchten danach noch eine Ausfahrt, der Regen erwies sich aber als zu heftig.