© DIENER / Philipp Schalber/DIENER / Philipp Schalber

Sport
11/24/2020

Eishockey: In Linz gab’s für die Capitals nichts zu holen

Die Wiener unterliegen den Blackwings mit 1:3. Für die Oberösterreicher war es der erste Sieg seit einem Monat.

Nach dem 1:4 in Villach am Samstag setzte es gestern für die Vienna Capitals die zweite Auswärtsniederlage in Serie. Die Wiener unterlagen in Linz mit 1:3. Für die Black Wings war es indes der erste Sieg in der Liga seit 23. Oktober.

Die Wiener gingen durch Artner in Führung (15.), Linz drehte im Mitteldrittel durch einen Doppelpack von Lebler (30.) und Umicevic (33./PP) jedoch die Partie.

Immer wieder scheiterten die Capitals dann an einem alten Bekannten: David Kickert im Tor der Gastgeber verhinderte im Schlussdrittel gegen die Wiener Loney (45.) und Vause (49.) den 2:2-Ausgleich.

Indes besorgte Lahoda im Konter den Endstand (52.). Für die Capitals geht es am Freitag mit einem Heimspiel gegen Bratislava weiter (19.15 Uhr).

Der KAC musste sich am Dienstagabend in seinem ersten Ligaduell mit den Bratislava Capitals auswärts mit 1:2 geschlagen geben. Innsbruck gewann in Dornbirn mit 6:2.

Steinbach Black Wings 1992 – Vienna Capitals 3:1 (0:1, 2:0, 1:0)
Torschützen: 0:1 Artner (15.), 1:1 Lebler (30.), 2:1 Umicevic (33./PP1), 3:1 Lahoda (52.).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.