© DIENER / Eva Manhart

Sport
05/25/2021

Die Fivers im „wichtigsten Spiel der Saison“ gegen Krems

Die Wiener können am Dienstag gegen Krems ins Handball-Finale aufsteigen. Coach Peter Eckl erwartet eine "Gratwanderung".

Mit einem 30:29-Auswärtserfolg  starteten die Fivers aus Margareten in die Best-of-Three-Semifinalserie gegen Krems und können also am Dienstag (18.10, ORF Sport +) im Heimspiel  bereits den Aufstieg ins Finale fixieren. Der Sieg in der Wachau war keineswegs selbstverständlich, hatten  doch die Kremser seit einem halben Jahr kein Heimspiel mehr verloren.

Am Dienstag  dürfen die Fivers erstmals seit dem Herbst wieder Zuschauer in die Hollgasse lassen. Knapp 300 Tickets dürfen verkauft werden. Die Stimmung wird also ausgelassen sein. Wiens Trainer Peter Eckel spricht von der „wahrscheinlich wichtigsten Partie der Saison. Es wird eine Gratwanderung zwischen Coolness und Emotion erforderlich sein. Krems war am Freitag stark, wir um einen Tick konsequenter.“ Das zeigte sich besonders in der Chancenverwertung der Wiener: Sie machen 30 Tore aus 41 Würfen, Krems nur 29 aus 49 Würfen.  

Im ersten Spiel war auch die starke Deckung der Wiener dafür verantwortlich, dass Tormann Wolfgang Filzwieser ein Drittel aller Würfe abwehren konnte.  Das letzte Heimspiel gegen Krems in der Bonusrunde hatten die Fivers 29:31 verloren.
 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.