Sport
28.12.2017

Darts: Suljovic geht im WM-Achtelfinale unter

Der WM-Auftritt von "The Gentle" Mensur Suljovic ist im Achtelfinale mit einer bitteren Pleite zu Ende gegangen. Legende Phil Taylor war souverän.

Dartsprofi Mensur Suljovic ist am Donnerstag bei der WM in London im Achtelfinale klar gescheitert. Der Weltranglisten-Fünfte war gegen den als Nummer 43 gesetzten Belgier Dimitri van den Bergh völlig chancenlos und verlor 0:4. Der Einzug in die Runde der letzten acht blieb dem 45-jährigen Wiener mit serbischen Wurzeln damit wie auch schon bei seinen Achtelfinal-Auftritten 2011 und 2016 verwehrt.

Diesmal hatte er sich für die WM aufgrund einer hervorragenden Saison mit dem Gewinn der Premier League und der Player Championships sowie mehreren Siegen gegen absolute Topspieler viel ausgerechnet. Nach seinen Erfolgen gegen Ex-Weltmeister Kevin Painter (3:0) und Robert Thornton (4:2) erwies sich der 23-jährige Van den Bergh aber als zu stark. Im fünften Duell mit dem Belgier zog der diesmal fehlerhafte Suljovic zum dritten Mal den Kürzeren, die jüngsten beiden Duelle hatte er noch gewonnen.

Famos präsentierte sich Publikumsliebling Phil Taylor. Der Roger Federer unter den Pfeil-Helden besiegte im Achtelfinale seinen englischen Landsmann Keegan Brown mit 4:0.