Sport | Bundesliga
05.02.2018

Rekord für Austrias Stangl, Tribüne für Rapids Hofmann

Stefan Stangl ist der erste Kicker, der für die "Big Four" in der Bundesliga zum Einsatz kam.

Applaus bekam Stefan Stangl für seinen Rekord nicht: Der Steirer ist seit dem Einsatz beim 325. Derby der erste Kicker, der mit nur 26 Jahren für die "Big Four" in der Bundesliga zum Einsatz kam: Nach Sturm, Rapid und Salzburg nun auch in Violett für die Austria. Im Gegenteil, die Rapid-Fans pfiffen auf Austrias neuen Linksverteidiger. Stangls historisches Vorbild ist Martin Hiden, der bei seinem Viererpack allerdings ein Jahr älter war. Roman Wallner war auch bei den vier "Großen", für Sturm aber "nur" in der Champions League im Einsatz.

Nicht im Einsatz war Steffen Hofmann bei seinem letzten Heim-Derby. Der deutsche Ehrenkapitän war wieder einmal der überzählige Legionär auf der Tribüne. Nachdem Tamas Szanto wieder voll fit ist, sieht es mit Liga-Einsätzen für den 37-Jährigen 2018 noch schlechter aus. Noch acht Liga-Einsätze würden Hofmann auf den Rapid-Rekord von Peter Schöttel mit 436 fehlen.

Ebenfalls auf der Tribüne saß Andreas Kuen. Der Tiroler, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, kann bis spätestens Dienstag, 17 Uhr, überlegen, ob er das Angebot aus Altach annimmt.

Der Ex-Rapidler Max Wöber feierte am Sonntag seinen 20. Geburtstag. Gewürdigt wurde der Legionär von Ajax mit einem eigenen Video, das von Falcos "Der Kommissar" hinterlegt ist.