Sport
05.12.2018

Box-Champion Stevenson nach k.o. weiter in kritischem Zustand

Nach seiner Niederlage im Titelkampf gegen Gwosdyk bleibt der Zustand des Kanadiers stabil, aber kritisch.

Der Zustand von Ex-Boxweltmeister Adonis Stevenson bleibt weiterhin kritisch. Ein Statement der behandelnden Ärzte in Quebec am Mittwoch bezeichnete den Zustand des 41-Jährigen als "stabil, aber kritisch".

"Er leidet an einem schweren Schädel-Hirn-Trauma", so Dr. Alexis Turgeon. Dem Statement zufolge liegt Stevenson nach einer Notoperation in der Nacht auf Sonntag auf der Intensivstation und muss künstlich beatmet werden. Es sei zu früh, um eine langfristige Prognose abzugeben, so Turgeon.

Stevenson war am Samstag im WM-Kampf gegen Herausforderer Oleksandr Gwosdyk in der elften Runde k.o. gegangen. Zunächst hatte sich der Kanadier noch selbst auf seinen Stuhl in der Ringecke gesetzt, war aber während der Untersuchung durch den Ringarzt zusammengebrochen und ins Krankenhaus gebracht worden.