Sport
21.07.2018

Billard: EM-Gold und Silber für Geschwister Ouschan

Jasmin und Albin Ouschan sorgen gleich zum EM-Auftakt für die ersten Medaillen für Österreich.

Jasmin und Albin Ouschan haben zum Auftakt der Pool-Billard-Europameisterschaft in Veldhoven/Niederlande in der Disziplin 14.1 endlos mit Gold und Silber für die ersten Medaillen für Österreich gesorgt. Rekordeuropameisterin Jasmin Ouschan bezwang in der Wiederauflage des Vorjahresfinales die Russin Kristina Tkach klar mit 75-12 und nahm damit Revanche für ihre letztjährige Final-Niederlage.

Die 32-jährige Kärntnerin setzte damit auch ihre seit dem Jahr 2005 andauernde Titelserie bei den Damen-Europameisterschaften fort und hält nun bereits bei 26 Goldmedaillen.

Ihr Bruder Albin musste sich im Finalduell der 14.1 endlos Europameister der Jahre 2016 und 2017 Titelverteidiger Niels Feijen aus den Niederlanden mit 73-125 geschlagen geben. Der 27-jährige Kärntner war zuvor mit zwei klaren Siegen über den Slowenen Mitja Gradisnik (100-6) und den Franzosen Stephan Cohen (100-9) ins Viertelfinale eingezogen, hatte im Anschluss jedoch gegen den Litauer Pijus Labutis (125-99) und gegen den Russen Konstantin Stepanov (125-94) hart um den Finaleinzug zu kämpfen.

Der Vorarlberger Mario He und der Tiroler Maximilian Lechner schrammten mit Platz 5 knapp an einer Medaille vorbei.