© REUTERS/DYLAN MARTINEZ

Leichtathletik-WM
09/27/2019

Berührende Szenen in Doha: Läufer trägt Rivalen über die Ziellinie

Im Vorlauf über 5000 Meter hilft Braima Suncar Dabo (Guinea-Bissau) Jonathan Busby (Aruba) das Rennen zu beenden.

von Christoph Geiler

Ganz egal wie viele Weltrekorde bei dieser Leichtathletik-WM in Doha auch fallen werden: An diese Szene wird man sich noch lange erinnern. Gleich am ersten Tag der Titelkämpfe in Katar wurden zwei Männer gefeiert, die es normalerweise wohl eher nicht ins Rampenlicht geschafft hätten: Braima Suncar Dabo aus Guinnea-Bissau und Jonathan Busby aus Aruba.

Im Vorlauf über 5000 Meter erlitt Jonathan Busby einen totalen körperlichen Einbruch und konnte sich kaum mehr auf den Beinen halten. Sein Rivale Dabo bekam den Schwächeanfall des Läufers aus der Karibik mit und griff ihm kurzerhand unter die Arme - im wahrsten Sinne des Wortes.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

Braima Suncar Dabo nahm Busby unter den Arm und schleppte ihn unter dem tosenden Beifall der Zuschauer bis ins Ziel. Dabei überließ der Afrikaner dem Konkurrenten sogar der Vortritt. Am Ende hatten die beiden Lauf-Freunde, die noch nie bei einem internationalen 5000-Meter-Rennen am Start waren, knapp fünf Minuten Rückstand auf den Schnellsten.

Der Leichtathletik-Weltverband fand an dieser berührenden Aktion weniger Gefallen als die Fans. Busby wurde gemäß Regel 144.3 disqualifiziert, weil er unerlaubte Hilfe genossen hatte.....

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.