Sport 18.01.2013

Djokovic erreicht Achtelfinale in Melbourne

epa03542020 Novak Djokovic of Serbia plays a forehand return during his match against Radek Stepanek of the Czech Republic, in r… © Bild: APA/MARK DADSWELL

Der Serbe Novak Djokovic kam ohne Satzverlust weiter, Paszek/Peya im Mixed-Bewerb out.

Novak Djokovic ist am Freitag zwar gefordert worden, am Ende ist der topgesetzte Titelverteidiger aber auf dem Weg ins Achtelfinale der Australian Open weiter ohne Satzverlust geblieben. Der Serbe, der als erster Spieler in der Profi-Ära zum dritten Mal en suite in Melbourne gewinnen möchte, bezwang Radek Stepanek mit 6:4,6:3,7:5 und trifft nun auf Stanislas Wawrinka aus der Schweiz.

"Das war ein sehr unterhaltsames Match. Er liebt die große Bühne, man hat gesehen, wie viel Spaß er hat - und ich hatte auch sehr viel Freude daran", sagte Djokovic über den 67 Mal ans Netz stürmenden 34-jährigen Tschechen. "Es waren drei enge Sätze", gestand der Serbe.

Sollte sich Djokovic auch gegen Wawrinka durchsetzen, könnte es zum Viertelfinalduell mit Melzer-Bezwinger Tomas Berdych kommen. Der als Nummer 5 gesetzte Tscheche muss nach seinem Dreisatz-Sieg über Jürgen Melzer aber zunächst noch im Duell zweier Super-Aufschläger gegen den Südafrikaner Kevin Anderson auf den Platz. "Das ist fast so wie wenn ich gegen mich selbst spiele", meinte Berdych scherzhalber.

Scharapowa souverän

Bei den Damen zeigte sich Maria Scharapowa weiter erbarmungslos. Nach zwei 6:0,6:0-Siegen in den ersten beiden Runden führte sie am Freitag auch gegen die US-Amerikanerin Venus Williams schon mit 4:0 im ersten Satz und so mancher traute ihr sogar den dritten "double-bagle" hintereinander zu. Am Ende musste die Russin in 79 Minuten vier Games abgeben und gewann sicher 6:1,6:3. Auch gegen Kirsten Flipkens (BEL) ist die Nummer zwei des Turniers nun haushohe Favoritin.

Sicher weiter kamen auch die Nummern vier, fünf und sechs, Agnieszka Radwanska (POL), Angelique Kerber (GER) und Li Na (CHN). Auch dieses Trio steht ohne Satzverlust im Achtelfinale des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres. Kerber sorgte mit einem 6:2,7:5 übrigens für das Ende des Erfolgslaufs von Paszek-Bezwingerin Madison Keys (USA).

Paszek/Peya out

Tamira Paszek musste sich hingegen zusammen mit ihrem Partner Alexander Peya bereits in der ersten Runde vom Mixed-Doppel-Bewerb der Australian Open verabschieden. Das Österreicher-Duo unterlag dem Mexikaner Santiago Gonzalez und der Chinesin Yan Zi in zwei Sätzen mit 6:2, 6:2.

Mixed-Doppel - 1. Runde:
Yan Zi/Santiago Gonzalez (CHN/MEX) - Tamira Paszek/ Alexander Peya (AUT) 6:2,6:2

Herren - 3. Runde:
Novak Djokovic (SRB-1) - Radek Stepanek (CZE-31) 6:4,6:3,7:5
Janko Tipsarevic (SRB-8) - Julien Benneteau (FRA-32) 3:6,6:4,2:6,6:4,6:3
Nicolas Almagro (ESP-10) - Jerzy Janowicz (POL-24) 7:6(3),7:6(4),6:1
Kei Nishikori (JPN-16) - Jewgenij Donskoj (RUS) 7:6(3),6:2,6:3
Kevin Anderson (RSA) - Fernando Verdasco (ESP-22) 4:6,6:3,4:6,7:6(4),6:2
Stanislas Wawrinka (SUI-15) - Sam Querrey (USA-20) 7:6(6),7:5,6:4
Tomas Berdych (CZE-5) - Jürgen Melzer (AUT-26) 6:3,6:2,6:2
David Ferrer (ESP-4) - Marcos Baghdatis (CYP-28) 6:4,6:2,6:3

Damen - 3. Runde:
Agnieszka Radwanska (POL-4) - Heather Watson (GBR) 6:3,6:1
Angelique Kerber (GER-5) - Madison Keys (USA) 6:2,7:5
Li Na (CHN-6) - Sorana Cirstea (ROM-27) 6:4,6:1
Jekaterina Makarowa (RUS-19) - Marion Bartoli (FRA-11) 6:7(4),6:3,6:4
Ana Ivanovic (SRB-13) - Jelena Jankovic (SRB-22) 7:5,6:3
Julia Görges (GER-18) - Jie Zheng (CHN) 6:3,1:6,7:5
Maria Scharapowa (RUS-2) - Venus Williams (USA-25) 6:1,6:3
Kirsten Flipkens (BEL) - Waleria Sawinych (RUS) 6:2,4:6,6:3

Erstellt am 18.01.2013