© REUTERS/NAOKI OGURA

Sport
05/07/2021

Angst vor Corona: Die Olympia-Gegner in Japan mobilisieren wieder

Nach nur zwei Tagen waren 200.000 Unterschriften gesammelt. Werden die Sommerspiele in Tokio doch noch abgesagt?

Die Gegner der Olympischen Spiele im eigenen Land geben nicht auf. Eine neue Aktion in Japan zeigt, dass Corona die Angst vor den Wettbewerben in Tokio massiv erhöht hat.

Eine Online-Petition für die Absage der Olympischen Spiele in Tokio in diesem Sommer hat an den ersten zwei Tagen bereits fast 200.000 Unterschriften gesammelt. Der Zuspruch bei „Stop Tokyo Olympics“ spiegelt die Besorgnis der Öffentlichkeit wider, viele sind gegen die Durchführung der bereits um ein Jahr verschobenen Sommerspiele während der anhaltenden Corona-Pandemie.

Politik hält dagegen

Regierung, Organisationskomitee und Internationales Olympisches Komitee (IOC) halten allerdings daran fest.

Indes soll der Corona-Notstand für die Olympia-Stadt Tokio bis Monatsende verlängert werden, erklärte Wirtschaftsminister Yasutoshi Nishimura. Bevor die Tausenden Sportler und Betreuer kommen, sollen die Corona-Zahlen noch massiv gedrückt werden.

Eine offizielle Entscheidung der Regierung zum Notstand wurde noch am Freitag erwartet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.