WERBUNG
07/16/2015

Supermarkt gesichert: Gemeinde als Betreiber

Nach Kündigung des Pächters ist Nahversorgung in Trumau gesichert.

von Pia Seiser

Mit Ende September hat der bisherige Pächter des ADEG-Marktes in Trumau den Vertrag beim Mutterkonzern gekündigt. Das sorgte für Ungewissheit in der Bevölkerung, denn der Nahversorger ist die einzige Einkaufsmöglichkeit im 4.000 Einwohner Ort. Nach etlichen Verhandlungen mit ADEG präsentiert Bürgermeister Andreas Kollross jetzt eine außergewöhnliche Lösung: Die Gemeinde wird den Markt selbst als Pächter betreiben.

„Wir übernehmen so die volle Verantwortung für das Einkaufen in unserer Gemeinde“, erklärt der Ortschef, „nur so kann die Versorgung in Zukunft sicher gestellt werden.“ Dass der Supermarkt in Trumau erhalten bleiben muss, steht für Kollross nicht zur Diskussion. Er meint: „Der Markt hat vor allem für die ältere Generation und für jene Menschen in unserer Gemeinde, die nicht mobil sind, eine zentrale Bedeutung der Versorgungssicherheit." Für diese Menschen ist zukünftig übrigens ein Auslieferservice angedacht.

Vor der Übernahme wird der Markt generalsaniert: Kundenfreundlicher und heller soll er werden. Außerdem verspricht der Ortschef eine außergewöhnliche Produktpalette. In der einmonatigen Umbauphase wird direkt am Gemeindeamt ein Markt sowie der Postparnter, der auch in Zukunft im Markt bestehen bleibt, eingerichtet. Mit der Neu-Eröffnung wird mit Mitte Oktober gerechnet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.