Gudrun Kugler

© /Privat

Wien-Wahl
09/09/2015

ÖVP-Kandidatin stellt sich hinter US-Aktivistin Davis

In den USA kämpft eine Beamtin gegen die Homo-Ehe. In Österreich hat sie einen Fan, der sich in Wien zur Wahl stellt.

von Stefan Schett

Der Fall Kim Davis sorgt in den USA für Aufsehen. Die Standesbeamtin aus Kentucky weigerte sich, ein homosexuelles Paar zu trauen – obwohl der amerikanische Verfassungsgerichtshof im Juni die Homo-Ehe erlaubt hat. Nach einer Woche Haft – rein rechtlich hätte sie die Weitergabe von Ehe-Dokumenten an homosexuelle Paare nicht ausgeben dürfen – kam sie nun frei und beruft sich auf ihre „Religionsfreiheit“.

Hierzulande kriegt Davis Unterstützung aus dem Lager der ÖVP. Gudrun Kugler, die für die ÖVP im Wiener Gemeindebezirk Penzing auf Platz 1 der Liste gereiht ist, stellt sich in einem Facebook-Posting auf Davis‘ Seite.

Kugler befindet sich mitten im Vorzugsstimmenwahlkampf für die Wien-Wahl. Bei der Nationalratswahl 2013 schaffte sie 3.943 Vorzugsstimmen – nur Spitzenkandidat Spindelegger und Sebastian Kurz hatten mehr. Auf ihrer Website wirbt sie für christliche Werte in der Politik. Neben ihrem Engagement für die ÖVP ist Kogler auch bei der katholischen Partnersuche kathTreff tätig. Ob sich Kugler mit diesem Posting beliebt macht?

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.