ski-wm-news
10.02.2017

Schwierige Wetterbedingungen für Herren-Abfahrt vorhergesagt

Für die Herren-Abfahrt am Samstag bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in St. Moritz sind schwierige Wetterbedingungen vorhergesagt. In der kommenden Nacht soll es bis zu acht Zentimeter Neuschnee geben, zudem ist damit zu rechnen, dass der "Maloja-Schlange" genannte Nebel wieder zum Problem werden könnte. Das Damen-Training am Samstag wurde abgesagt.

FIS-Renndirekor Markus Waldner erklärte in der Mannschaftsführersitzung am Freitagabend, dass um 11.30 Uhr entschieden werde, ob die Strecke bereits im rennfertigen Zustand ist und man die Herren-Abfahrt plangemäß um 12.00 Uhr starten kann. Ansonsten wird der Rennbeginn vorerst einmal auf 12.30 Uhr verschoben.

Das Abfahrtstraining der Damen für Samstag ist indes bereits abgesagt worden. Die volle Konzentration der Pistenkommandos gilt dem Herrenrennen. Die Absage schon am Abend vorher sorgte bei einigen Mannschaftsführern für Unmut. FIS-Renndirektor Atle Skaadal verteidigte die Entscheidung mit der nicht vielversprechenden Wetterprognose.