Reise
21.07.2018

Touristen lieben die Inkastadt Cusco

Laut einer Umfrage eines US-Reisemagazins ist Cusco die beliebteste Stadt Lateinamerikas.

Auch heuer wurde das peruanische Cusco als die Lieblingsstadt der Reisenden in der Region Mittel- und Südamerika ausgezeichnet. Dies meldet das renommierte amerikanische Reisemagazin „Travel and Leisure“.  In der Liste der "World's Best Awards 2018"  des Magazins ist die sogenannte "Imperial City (imperiale Stadt)“  eine der herausragendsten Destinationen der Welt.
Nach Aussagen der Befragten  besticht die "majestätische Inka-Stadt" durch seine unschätzbare Geschichte, die Nähe zu den Anden, die koloniale Architektur und die Vielfalt der Erlebnisse und Angebote innerhalb und außerhalb der Stadt. Darüber hinaus wird auch die Gastronomie lobend hervorgehoben.

Mit dieser Platzierung übertrumpft das Cusco beliebte Städte wie Rio de Janeiro (Brasilien), Antigua (Guatemala), Buenos Aires (Argentinien) und Bogotá (Kolumbien).

www.peru.travel.de