Modernes Design in den neuen Cook’s Clubs.

© Thomas Cook

Reise
12/31/2018

Neue Hotels für Millennials auf dem Vormarsch

Die neue Marke "Cook’s Club" richtet sich an junge Reisende mit einem Faible für Design.

von Caroline Kaltenreiner

Der erste Cook's Club eröffnete im Juni 2018 in Chersonissos an der Nordküste Kretas und entwickelte sich für Thomas Cook zu einer Erfolgsstory. Denn für die neue Marke konnte das Unternehmen Kunden gewinnen, die zuvor nicht über einen Veranstalter gebucht haben. Acht Neueröffnungen sind für 2019 geplant – in Spanien, Griechenland, der Türkei, Italien, Ägypten, Gambia und Bulgarien. Die Häuser mit einfachem, aber schönem Design und ungezwungener aber hochwertiger Gastronomie richten sich an preisbewusste junge Reisende, die individuell wählen möchten, welchen Service sie nützen und zahlen.

„Wichtig ist ein toller Pool und die Musik. An jedem Tag dreht ein anderer DJ an den Reglern – abends lauter, tagsüber leiser, aber der Beat ist immer da“, erklärt Ioannis Afukatudis, Österreich-Chef von Thomas Cook. Die Hotels sind in der Nähe eines bekannten Ortes und in Gehweite zum Strand gelegen. Nicht all-inclusive, gegen Aufpreis gibt es aber rund um die Uhr kulinarisches Angebot mit Streetfood und eine Bar mit hochwertigen Drinks. Ein klassisches Club-Sport-Programm gibt es nicht . Der Fokus liege auf Party und Relaxen, wie Afukatudis erklärt. „Es gibt aber Räume zum Abreagieren, wo man mit dem Baseballschläger alte Drucker und Bildschirme zerschlagen kann.“

4*Cook’s Club Palma Beach, Mallorca: 7 ÜN/F im DZ, inkl. Flug und Transfers ab 499 €, z. B. am 28. 4.19 ab Wien.