Die "Avenida 9 de Julio" in Argentinien galt lange als die breiteste Straße der Welt.

© cc sa by 'J'

Extreme
05/12/2019

Schmäler, länger, kürzer: Welche Straßen alle Rekorde brechen

Hier kommt man schon mal ins Staunen: Straßen, die durch mehrere Länder führen, viele Fahrspuren oder 35 Prozent Steigung aufweisen.

von Caroline Kaltenreiner

Eixo Monumental

Breiter geht's nicht. Die in den 1960er Jahren dem Verkehr übergebene Eixo Monumental - die zentrale Ost-West-Achse der Hauptstadt Brasiliens - besitzt 12 Fahrbahnen und ist mit einer Breite von 250 Metern die breiteste Straße der Welt.

Avenida 9 de Julio

Früher galt die "Avenida 9 de Julio" in Buenos Aires mit 140 Metern Breite und mehr als 16 Fahrspuren als die breiteste Straße der Welt. Zum Überqueren braucht es angeblich zwei Minuten. 2006 zog das Guinness-Buch der Rekorde diesen Titel zurück und ernannte die Eixo Monumental in Brasilia zur breitesten Straße.

Spreuerhofstraße

Enger geht's nicht. Die Spreuerhofstraße in Reutlingen ist in Wahrheit nur ein Gässchen. Die Breite beträgt am westlichen Arm der 50 Meter langen "Straße" durchschnittlich 40 Zentimeter. An der schmalsten Stelle ist sie 31 Zentimeter breit.

Lombard Street

Kurviger geht's nicht. Die Lombard Street in San Francisco gilt als die kurvenreichste Straße der Welt und führt im Zickzack quer durch die Stadt.

Judge Harry Pregerson Interchange

Komplexer geht's nicht. Die Judge Harry Pregerson Interchange in Los Angeles ist das komplexeste Autobahnkreuz der Welt. Es erlaubt dem Verkehr in vier Ebenen die Ein- und Ausfahrt in alle Richtungen.

Baldwin Street

Steiler geht's nicht. Die Baldwin Street in Dunedin (Neuseeland) steht im Guinness-Buch der Rekorde als die steilste Straße der Welt. Die maximale Steigung der knapp 350 Meter langen Straße beträgt 35 Prozent.

Avenue Princess Grace

Teurer geht's nicht. Die Avenue Princess Grace in Monte Carlo ist die teuerste Straße auf der man leben kann. Der durchschnittliche Kaufpreis für eine Eigentumswohnung soll hier 122.000 Euro pro Quadratmeter betragen.

Ebenezer Place

Kürzer geht's nicht. Das Guinness-Buch der Rekorde zeichnet den Ebenezer Place in der schottischen Hafenstadt Wick als kürzeste Straße der Welt aus. Sie misst 2,06 Meter.

Elgin Street

Bis zur Entdeckung der Ebenezer Place 2006 galt die Elgin Street im englischen Bacup mit über fünf Meter als kürzeste Straße der Welt.

Panamericana

Länger geht's nicht. Die Panamericana, ein System von Schnellstraßen, verbindet Alaska mit Feuerland. Die Strecke ist fast komplett befahrbar, nur ein 90 km langes Teilstück zwischen dem Panamakanal und Nordwest-Kolumbien, ist noch nicht fertiggestellt.

Highway 1

Länger geht's nicht - Autobahn in einem Land. Der Highway 1 folgt dem Verlauf der Küste Australiens und umrundet den gesamten Kontinent.

Yonge Street

Länger geht's nicht - Straße in einem Land. Die Yonge Street beginnt als Flaniermeile in Toronto, führt aus der Stadt hinaus und über eine Strecke von 1896 Kilometern bis in den Norden von Ontario.

Patrajaya

Größer geht's nicht – Kreisverkehr. Der Kreisverkehr im malaiischen Patrajaya ist mit einer Länge von fast dreiheinhalb Kilometer so groß, dass man gar nicht merkt, dass man sich in einem Kreisverkehr befindet.

Magic Roundabout

Nerviger geht's nicht. Der Magic Roundabout in Swindon (Südengland) ist ein Kreisverkehr, der aus einem großen Kreisel in der Mitte und fünf kleineren außen besteht.

Via Appia

Älter geht's nicht. Die Via Appia ist die älteste, noch immer befahrene Straße der Welt. Die Römerstraße ist noch immer ein wichtiger Teil des italienischen Fernstraßennetzes und hat großteils den gleichen Streckenverlauf wie die antike Straße. Sie führt über eine Länge von etwa 540 Kilometer von Rom nach Brindisi.