© /TUI Cruises

Awards

Die besten Schiffe des Jahres

Die Sieger des Kreuzfahrt Guide Awards 2015 in sechs Kategorien.

11/22/2015, 06:00 PM

Zum bereits siebten Mal werden im Zuge der Neuauflage des Kreuzfahrt Guide auch die Kreuzfahrt Guide Awards verliehen. In der Auflage von 2016 werden erneut die Schiffe geehrt, die in dem rasant wachsenden Kreuzfahrtenmarkt 2015 durch besondere Leistungen ĂĽberzeugen. Die Gewinner der sechs Kategorien:

Info- und Entertainment

Gewinner Anthem of the Seas (Royal Caribbean International)

Weitere Nominierte: Mein Schiff 3 (TUI Cruises), Norwegian Pearl (Norwegian Cruise Line), Queen Mary 2 (Cunard Line)

BegrĂĽndung der Jury:
Unterhaltung rundum: "Two 70 Degrees" heißt die Location im Heck dieses Schiffs nicht umsonst. Dort schweben Artisten, Sänger und Videoscreens vor, über, hinter und zwischen den Köpfen der Besucher – und liefern ein Feuerwerk der Illusionen ab, das man nur atemberaubend nennen kann. Hinzu kommt: Ein Musical-Theater, in dem Freddy Mercury wiederaufersteht. Das Restaurant "Wonderland", das Zauberkunst auf den Teller bringt. Die über dem Schiff schwebende Kapsel für Betrachtungen aus der Vogelperspektive. Der Jetstream, auf dem man, wie am Fallschirm schwebend, das Fliegen lernen kann. Und nicht zuletzt der Mann am "verstaubaren Piano", der "Stowaway Piano Player", der auch mal im Lift hinauf zu den Kabinen seine Ragtimes klimpert. All das, so die Jury, ist so bunt und rund wie in die Zukunft weisend. Deshalb heißt das Siegerschiff: Anthem of the Seas.

Sport und Wellness

Gewinner: Mein Schiff 4 (TUI Cruises)

Weitere Nominierte: AIDAstella (AIDA Cruises), Celebrity Reflection (Celebrity Cruises), Quantum of the Seas (Royal Caribbean International)

BegrĂĽndung der Jury:
Ein 25 Meter-Pool auf einem Kreuzfahrtschiff: Allein diese Einrichtung, so die Jury, verdient das Prädikat "sensationell". Doch dass das Votum fast einhellig ausfiel, hat noch eine Reihe weiterer Gründe: Die im Vergleich zu ihren Schwestern noch einmal umfangreichere und schönere Saunalandschaft; die geradliniger verlaufende und längere Joggingbahn; der große, windgeschützt gelegene Sportplatz für alle Ballsportarten (inklusive der Passivsportart "Public Viewing") … und nicht zuletzt die Tatsache, dass die Nutzung des Wellnessbereichs mit der Saunalandschaft und fast aller Sportangebote kostenlos sind. Und für Anwendungen, die zu zahlen sind, werden erfreulich moderate Preise erhoben. Kurzum: Auch auf diesem Schiff für die Babyboomer-Generation kann man sich rundum wohlfühlen. Die Siegerin in der Kategorie Sport & Wellness heißt deshalb: Mein Schiff 4.

Lesen Sie hier eine Reportage des KURIER-Karikaturisten Michael Pammesberger ĂĽber die Mein Schiff 4.

Familienfreundlichkeit

Gewinner: Costa Diadema (Costa Kreuzfahrten)

Weitere Nominierte: AIDAluna (AIDA Cruises), Allure of the Seas (Royal Caribbean International), MSC Splendida (MSC Kreuzfahrten)

BegrĂĽndung der Jury:
"Kinder- und Familienfreundlichkeit", so formuliert es ein Jury-Mitglied, "ist Teil der DNA dieser Reederei. Wie bei keinem anderen Anbieter sind hier die Bambini willkommen." Hier sind die Kinderbereiche nicht in dunklen Ecken des Schiffs versteckt, sondern es gibt es ein Piratenschiff und eine Burg samt großzügigem Wasserspielplatz oben auf dem Außendeck. Es gibt viele Kabinen, die auch für eine Viererbelegung geeignet sind, darunter spezielle Familienkabinen für bis zu fünf Personen. Und nicht zuletzt schont die familienfreundliche Preispolitik mit nahezu kostenfreien Reisen für zwei Kinder bis 18 Jahren die Urlaubskasse der Eltern. Selbst die tägliche Betreuung der Kids bis um 1:30 Uhr in der Nacht ist kostenlos. All das beweist, dass es man es hier mit der Familienfreundlichkeit wirklich ernst meint. Deshalb geht der Preis in dieser Kategorie an die: Costa Diadema.

Lesen Sie hier eine Reportage von der Taufe der Costa Diadema von der KURIER-Kreuzfahrt-Expertin Ingrid Bahrer-Fellner.

Gastronomie

Gewinner: Europa 2 (Hapag-Lloyd Kreuzfahrten)

Weitere Nominierte: Marina (Oceania Cruises), Seabourn Odyssey (Seabourn Cruise Line), Silver Spirit (Silversea Cruises)

BegrĂĽndung der Jury:
Man darf darüber streiten, ob der Kronleuchter im Hauptrestaurant hässlich ist – oder schön. Auch hinsichtlich der Muronaglos-Kandelaber im "Serenissima" gehen die Meinungen der Juroren auseinander. Aber einig sind sich alle in der Bewertung des Bistrots "Tarragon", das einige für das beste Restaurant auf See überhaupt halten – und beim Gesamtpaket der kulinarischen Verwöhnung, die hier geboten wird. Es gibt fünf Spitzen-Restaurants, die im Reisepreis inkludiert sind, dazu das "Grand Reserve" für das Sterne-Dinner im privaten Kreis, eine bordeigene Kochschule, Workshops mit "Genusshandwerkern" – und eine Weinkarte, die weiterhin zu den größten auf hoher See gehört. Apropos Getränke: Sie kosten zwar extra, sind aber bezahlbar. Aus all diesen Gründen heißt die Gewinnern des Gastronomie-Awards wie im Vorjahr: Europa 2.

Lesen Sie hier eine Reportage von einem Kurztrip mit der Europa 2 von Kreuzfahrt-Expertin Ingrid Bahrer-Fellner.

Lesen Sie hier ĂĽber Valentins Kreuzfahrt-DebĂĽt, aus der Serie "Valentin auf Reisen".

Service

Gewinner: Sea Cloud (Sea Cloud Cruises)

Weitere Nominierte: Europa (Hapag-Lloyd Kreuzfahrten), Crystal Symphony (Crystal Cruises), SeaDream I (SeaDream Yacht Club)

BegrĂĽndung der Jury:
Viele sind sie nicht an Bord. Die Crew umfasst gerade mal 60 Mitglieder. Und auch die Passagiere sind nicht mehr – womit rein rechnerisch für jeden Gast ein Besatzungsmitglied zur Verfügung steht. Und so persönlich wie auf diesem besonderen Schiff ist der Kontakt wohl auf kaum einem anderen Schiff – obwohl unser Kandidat die mit Abstand älteste Hardware hat: Im nächsten Jahr wird der 85. Geburtstag gefeiert. Der Service ist individuell, sehr professionell und ausgesprochen warmherzig. Es soll sogar Gäste geben, die wegen Simon Kwinta, dem Gastgeber und Hotelmanager an Bord kommen. Und wenn er mit seinem Serviceteam fast die komplette Küche am Strand zum Beachbarbecue aufbaut - dann ist karibisch-klar: Dieses besondere Schiff hat sich den Award für den besten Service endlich verdient. Es ist: die Sea Cloud.

Routing

Gewinner: Hanseatic (Hapag-Lloyd Kreuzfahrten)

Weitere Nominierte: Fram (Hurtigruten), Sea Spirit (Poseidon Expeditions), Silver Explorer (Silversea Cruises)

BegrĂĽndung der Jury:
Näher dran geht nicht: Natur- und Tierbeobachtungen aus allernächster Nähe, ob im Eis oder an Amazonas und Orinoco, sind die absolute Spezialität dieses auch mit über 20 Jahren noch immer abenteuerlustigen Schiffs. Klar, dass dafür Zodiacs an Bord sind. Klar, dass Kapitäne das Schiff steuern, die jeden noch so entlegenen Flecken der Erde schon einmal angesteuert haben – inklusive der legendären Nordostpassage von Murmansk nach Alaska. Und klar auch, dass Lektoren dabei sind, die zu den besten ihrer Zunft gehören – und die sich auf den „Reisen für junge Entdecker“ explizit auch um den Kreuzfahrtnachwuchs kümmern; das bietet niemand sonst. Und exotische neue Ziele? Die Togian-Inseln vor Sulawesi waren ein Beispiel in diesem Jahr. Aber auch: alle Azoren – und alle Inseln des Ärmelkanals gleich hier vor unserer Haustür. Gratulation zum besten Routing für die: Hanseatic.

Lesen Sie hier eine Reportage ĂĽber eine Antarktis-Expedition mit der Hanseatic von Nicole Kolisch.

Flussschiff des Jahres

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir wĂĽrden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂĽr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Gewinner: Excellence Princess (ReisebĂĽro Mittelthurgau)

Weitere Nominierte: Amadeus Silver (LĂĽftner Cuises), Anesha (Phoenix Reisen), A-ROSA Flora (A-ROSA Flussschiff GmbH)

BegrĂĽndung der Jury:
2014 getauft, 135 Meter lang, mit Platz für 186 Gäste – die in eleganten Kabinen und Juniorsuiten residieren, großteils mit französischen Balkonen. Es gibt Wellness und Sauna, ein Sonnendeck mit Whirlpool, eine lichtdurchflutete Lounge und zwei wunderschöne Restaurants, von der Gattin des Eigners designt. Ein großer Wurf: Eleganter geht es kaum. Doch das größte Lob gilt der Küche – und zwar nicht nur, wenn das Schiff, wie gerade in diesen Wochen, Gourmet-Kurzreisen mit insgesamt 19 (!) Spitzenköchen veranstaltet, die allesamt Michelin-Weihen haben, von Johann Lafer über Armin Amrein bis zu Wolfgang Kuchler und Bernadette Lisibach. Die kennen Sie nicht? Vielleicht, weil sie nicht Deutsche sind, sondern, bis auf den Österreicher Lafer, Schweizer. Und genau dort, in Weinfelden im Mittelthurgau, sitzt der Veranstalter, der dieses Schiff anbietet, zusammen mit inzwischen fünf Schwestern, die alle denselben Vornamen tragen – denn der ist Programm. Der Anspruch wird, laut Meinung der Jury, rundum erfüllt. Das Flussschiff des Jahres ist die Excellence Princess.

Wir wĂĽrden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂĽr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Die besten Schiffe des Jahres | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat