© Raiffeisen Reisen

Reise
06/30/2012

Extratour: Mystisches Myanmar

Burma ist gefragt wie nie zuvor. Die großen Sehenswürdigkeiten in zwölf Tagen.

Die Männer tragen Röcke, Frauen dick aufgetragene Schminke aus Rindenpaste, fast alle Gebrauchsgegenstände sind aus Bambus und im ganzen Land stehen Millionen großteils vergoldeter Pagoden: Myanmar, das einstige britische Burma, ist dramatisch anders als das übrige Ostasien und randvoll mit Kultur- und Naturschönheiten.

So günstig wie bisher ist es allerdings nicht mehr bereisbar. Seit die Militärjunta auf internationalen Druck einen Hauch Demokratie und Reformen zulässt, steht das Land auch bei US-Amerikanern und Australiern weit oben auf der Wunschliste. Die Preise der Hotels und touristischen Leistungen im Land ziehen aufgrund der starken Nachfrage an.

Bevor sie in astronomische Höhen klettern, bietet der KURIER in Kooperation mit dem Fernost-Spezialisten Eastlink Travel und Raiffeisen Reisen eine Extratour in dieses geheimnisvolle, mystische Land zu noch erschwinglichen Kosten. Die 12-tägige Tour zum Vorzugspreis von 2390 € beinhaltet die größten Sehenswürdigkeiten, Vollpension, Unterkunft in guten Mittelklassehotels, Inlandsflüge und Nebenkosten wie Eintrittsgebühren und Ausflüge.

 

Die wichtigsten Highlights

Yangon: In der einstigen Hauptstadt steht neben anderen fantastischen Bauten wie Tempeln und Kolonialhäusern auch das Wahrzeichen des Landes – die vergoldete Shwedagon-Pagode. Die Spitze der 98 Meter hohen Stupa ziert eine Goldkuppel aus 4000 Diamanten.

Bagan: Weltwunder und UNESCO-Kulturerbe. Am Ayeryawady-Fluss errichteten die Birmanen zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert in einer unglaublichen Bauwut Abertausende Tempel und Pagoden. 2500 sind noch erhalten. Zum Sonnenuntergang besteigen Sie eine davon und genießen den Blick über die anderen. Ein unvergessliches Erlebnis.

Geisterberg: Am erloschenen Vulkankegel Popa leben die von den Burmesen verehrten Naturgeister. Ein Tagesausflug führt Sie von Bagan ins Reich des Aberglaubens und über 700 Stufen zum Kloster am Gipfel.

Mandalay: In der einstigen Königsstadt besuchen Sie u. a. die am dicksten mit Goldplättchen belegte Buddha-Figur Myanmars, die längste Teakholzbrücke und das größte Buch der Welt mit buddhistischen Schriften.

Großer Strom: Auf einem weiteren Ausflug erleben Sie den Ayeryawady, den "großen Strom Burmas" und wichtigste Verkehrsschlagader. Sie fahren mit dem Boot nach Mingun zur größten Glocke der Welt und der riesigen, unvollendeten Pagode, sehen am Fluss die abenteuerlichsten Kähne und Reisbarken.

Heilige Höhlen: Die Grotten von Pindaya mit Tausenden Buddhafiguren aus Alabaster, Teak und Marmor sind ein bedeutender Pilgerplatz.

Inle See: Ein Ort voller Mystik und Besonderheiten mit 17 Pfahldörfern, schwimmenden Gärten, Tempeln und Klöstern. Die Inle-Fischer haben eine weltweit einzigartige Rudertechnik entwickelt. Sie paddeln mit einem Bein. Außerdem besuchen Sie eine Zigarren-Manufaktur, in der die burmesischen Cheroot gerollt werden und den erst vor ca. zehn Jahren entdeckten Pagoden-Komplex Indein.

Leistung

Preis 12 Tage 2390 € pro Person im Doppelzimmer

Inkludiert

– Flug mit Qatar Airways von Wien via Doha nach Yangon und von Bangkok via Doha retour

– Flug YangonBangkok mit Bangkok Airways oder einer anderen Airline

– Flughafentaxen & Sicherheitsgebühren (derzeit 301 €)

– 4 Inlandsflüge Yangon–Bagan– Mandalay–Heho–Yangon mit Bagan Air oder Air Mandalay

– Unterkunft in guten Mittel­klassehotels

– Buffetfrühstück, 9 Mittagessen

– alle Transfers und Fahrten in lokalen Bussen mit Air Condition

– Eintrittsgebühren und Ausflüge

– Deutschsprachiger lokaler Reiseleiter in Myanmar

– Reisehandbuch Myanmar

– Visavorbereitung

– Tageszimmer in Bangkok beim Heimflug

Nicht inkludiert

– Aufpreis Einzelzimmer 265 €

– Visumgebühr, bei Ankunft zu bezahlen, ca. 40 US-Dollar

– Ausreisesteuer Myanmar, am Airport Yangon zu bezahlen, ca. 10 US-Dollar

– Reiseversicherung

Termine

28. Oktober bis 9. November und 18. bis 30. November 2012 sowie 17. Februar bis 1. März 2013

Info & Buchung

Raiffeisen Reisen, 01/31375-82 (Montag bis Freitag, 9–18 Uhr),

Sonntagshotline, 10 bis 18 Uhr: 0676/ 830 75 300,

eMail: buze@raiffeisen-reisen.at

Homepage

Download

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.