Reise
11.03.2018

Neue, umweltfreundliche Kreuzfahrtschiffe

Die neue Kreuzfahrtschiff-Generation wird mit umweltschonenderem Flüssigerdgas betrieben.

2023 wird Aida ein weiteres Schiff der neuesten Generation in Dienst stellen. Aida Nova, das erste Kreuzfahrtschiff dieser Schiffsklasse, das mit umweltschonendem Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden kann, geht Anfang Dezember 2018 auf Jungfernfahrt. Im Frühjahr 2021 und 2023 folgen die beiden Schwesterschiffe mit einer Größe von rund 2700 Kabinen. Damit will Aida dem Kreuzfahrtboom gerecht werden.

Die nächste Schiffsgeneration soll Innovationen und weiterentwickelte erfolgreiche Angebote der bestehenden Flotte vereinen. Über 40 verschiedene Restaurants und Bars, vielseitige Entertainmentangebote, ein eigenes TV-Studio oder neue Erlebnisrestaurants werden die Passagiere begeistern. Mehr als 20 verschiedene Kabinenvarianten stehen zur Auswahl.

Einzigartig und neu ist auch das Kommando auf der Aida Sol: Das hat – erstmals in Deutschland – eine Frau, Nicole Langosch (34), als Kapitänin übernommen. www.aida-cruises.at

5000 Passagiere und mehr: Die neuen Ozeanriesen

Den Slogan "größer und noch mehr Spaßfaktor" kennen wir ja bei einigen Ozeanriesen die 4000 Passagiere und noch viel mehr fassen. Dennoch lassen sich kreative Köpfe in der Kreuzfahrtbranche immer wieder neue Attraktionen an Bord einfallen.

Norwegian Cruise Line etwa, drittgrößte Reederei der Welt, zu den top 500 Unternehmen in den USA zählend und im Vorjahr bei den World Travel Awards bereits zum 10. Mal in Folge zur "Europe’s Leading Cruise Line" gekürt, ist drauf und dran, in Sachen Innovation heuer den Vogel abzuschießen.

Im Juni wird der Megaliner "Bliss", das 16. Schiff in der Flotte, in Dienst gestellt. Highlight an Bord ist die größte Kartbahn auf See. Die zweigeschossige E-Kart-Rennstrecke hat eine Länge von 300 Metern. Vier Geschwindigkeitseinstellungen können individuell für Anfänger, Fortgeschrittene und erfahrene Fahrer der leisen Elektroautos angepasst werden. Eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 50 km/h und der "Turbo-Boost", der einmal pro Runde verfügbar ist, garantieren Adrenalinkicks für Jung und Alt.

Dessert-Restaurant

Die "Bliss" punktet aber auch mit neuer kulinarischer Vielfalt. Hochwertige Zutaten treffen im Texas Smokehouse auf südliche Aromen. Auch authentische Texas-Barbecues, mexikanische Gerichte, erlesene Cocktails, Weine und Spirituosen verwöhnen die Gäste an Bord. Das District Brew House serviert 24 Biersorten vom Fass und mehr als 50 Sorten Flaschenbier. Süße Köstlichkeiten können übrigens Tag und Nacht im brandneuen À-la-carte-Dessert-Restaurant Coco’s genascht werden.

Zu Ehren von Seattle, in der ersten Saison Heimathafen der "Bliss" und zufällig auch Hauptgeschäftssitz von Starbucks, gibt’s ein gleichnamiges Kaffeehaus an Bord. Ab Juni 2018 starten die Alaska-Kreuzfahrten: Entlang malerischer Gletscherlandschaften geht’s zu Stopps in Ketchikan, Juneau, Skagway und Victoria (1 Woche ab 2169 €/P./Balkonkabine). Ab November 2018 ist die Norwegian Bliss ab Miami in der Östlichen Karibik (St. Thomas, Tortola, Nassau) unterwegs, eine Woche Cruise in den Außenkabine ist bereits ab 979 €/P. zu haben.

Hit an Bord der NCL-Flotte ist das Motto Premium All Incluisve, das Gratis-Extras im Wert von bis 1400 € pro Kabine im Reisepreis inkludiert. Dazu zählen u. a. Getränke (auch Cocktails bis 15 USD), Trinkgelder, 60 Minuten Internetzugang pro Person. de.bliss.ncl.com

Cirque du Soleil at Sea

Aber auch andere Reedereien punkten mit Superlativen. Die 5300 Passagiere fassende MSC Seaside von MSC Cruises, der weltweit größten Kreuzfahrtlinie in Privatbesitz und Marktführer in Österreich, Europa, dem Mittelmeer, Südamerika und Südafrika, wurde im Dezember in Miami von Sophia Loren getauft. Ihr Schwesternschiff, die MSC Seaview, wird im Mai 2018 in Dienst gestellt und ab Barcelona und Genua im westlichen Mittelmeer kreuzen. Ein Highlight ist die 360° Promenade mit Balustraden aus Glas, die das ganze Schiff umgeben.

Die MSC Meraviglia (Neubau 2017, 5714 Gäste) wiederum, die ab Ende April 2018 in Hamburg stationiert sein und nach Irland, Großbritannien, Norwegen und Westeuropa aufbrechen wird, punktet mit einer überdachten Innenpromenade mit 480 m² LED-Himmel und einem Hochseilgarten auf Deck 19. Und 80 Meter über dem Meeresspiegel können die Gäste auf der Himalayan Bridge Hindernisse überwinden. Für jedes neue Schiff der Meraviglia Generation kreiert der Cirque du Soleil zwei gegensätzliche Shows, die im eigens für den "Cirque du Soleil at Sea" entwickelten Theater präsentiert werden. www.msckreuzfahrten.at

Aida- und TUI Cruises

Mit der 6600 Passagiere fassenden Aida Nova geht im Dezember 2018 die neue Generation von Aida Cruises an den Start. Ihre Premierensaison verbringt das Megaschiff im Fahrtgebiet Kanarische Inseln. Zu den Highlights zählen 20 Kabinenvarianten, eine Penthousesuite (73 ), für Familien wird es Deluxe-Verandakabinen geben. Als erstes Kreuzfahrtschiff der Welt kann Aida Nova zu 100 Prozent mit umweltschonendem Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden.www.aida-cruises.at

Die neue Nummer Eins von TUI Cruises, der Neubau "Mein Schiff 1", wird am 11. Mai 2018 im Rahmen des Hamburger Hafengeburtstages getauft. 2894 Passagiere können die Annehmlichkeiten an Bord in vollen Zügen genießen, etwa die von der spanischen Star-Architektin Patricia Urquiola designten Kabinen, 12 Restaurants und Bistros sowie 15 Bars & Lounges, den 438 Meter-Jogging-Track und den 25-Meter-Außenpool.

Preisbeispiel: Ostsee/Baltikum/ Helsinki, 1. bis 9. Juni, ab 1695 € /Person/Innenkabine. www.tuicruises.com