© REUTERS

Politik
06/28/2012

Türkische Truppen in Richtung Syrien

Vorbeugende Maßnahmen: 30 Militärfahrzeuge wurden an der syrischen Grenze stationiert. Die Türkei bestätigt Truppenbewegungen.

Die Türkei lässt die Panzer rollen: Nach der Androhung von Präventivschlägen gegen Syrien hat die türkische Armee am Mittwoch damit begonnen, ihre Präsenz an der Grenze zum südlichen Nachbarn zu verstärken. Die Türkei hat diese Truppenbewegungen zur syrischen Grenze am Donnerstag bestätigt.

Das Land ergreife damit vorbeugende Maßnahmen, nachdem ein türkisches Militärflugzeug von Syrien abgeschossen worden war. Zuvor war Medienberichten zufolge eine Kolonne mit etwa 30 Militärfahrzeugen in der türkischen Hafenstadt Iskenderun eingetroffen und später an der syrischen Grenze stationiert worden. In der südlichen Provinz Hatay würden außerdem Flugabwehrwaffen stationiert, teilten die türkischen Behörden in Ankara mit.

Die neuen Einsatzregeln der türkischen Armee an der Grenze zu Syrien könnten schon beim nächsten Zwischenfall eine bewaffnete Konfrontation zwischen den beiden Nachbarstaaten auslösen. Im April etwa hatten syrische Soldaten über die Grenze auf türkisches Gebiet geschossen. Damals erwiderten die türkischen Grenzsoldaten das Feuer nicht - bei einem ähnlich Fall würde das jetzt anders sein.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.