© APA/HELMUT FOHRINGER

Politik von innen
10/17/2019

Warum die Neos für Türkis-Rot sein müssten

Die kleinste Parlamentsfraktion hat zwar bei der Nationalratswahl zugelegt, aber an politischer Bedeutung eingebüßt.

von Daniela Kittner

Arithmetisch sind Neos um satte 50 Prozent im Nationalrat gewachsen. Die Anzahl ihrer Parlamentssitze ist von zehn bei der Wahl 2017 auf fünfzehn bei der Wahl 2019 angestiegen.

Trotz dieser beeindruckenden Wachstumsrate ist die politische Bedeutung von Neos in der neuen Gesetzgebungsperiode bescheiden. Der angehende Kanzler Sebastian Kurz braucht sie nicht für eine Zweier-Koalition, Türkis-Grün geht sich bequem ohne Pink aus, Türkis-Rot und Türkis-Blau verfügt sowieso über bequeme Mehrheiten.

Politisches Gewicht