Matthias Strolz fordert eine "verantwortungsvolle Politik der Landeshauptleute."

© Kurier/Juerg Christandl

Kleinpartei
01/22/2018

Strolz: NEOS-Einzug bei allen LT-Wahlen "realistisch"

Einzug laut NEOS-Chef in Kärnten am schwierigsten, Regierungsbeteiligung in Salzburg am wahrscheinlichsten.

NEOS-Chef Matthias Strolz hält den Einzug der Pinken bei allen vier anstehenden Landtagswahlen für "realistisch". Am schwierigsten werde der Einzug sicher in Kärnten, sagte Strolz Montagabend vor Journalisten am Rande des NEOS-Wahlkampfauftaktes in Innsbruck.

Eine Regierungsbeteiligung sei indes in Salzburg am wahrscheinlichsten. In Salzburg verfüge man mit dem dortigen Spitzenkandidaten, Abg. Sepp Schellhorn über eine "sehr bekannte Persönlichkeit". Dieser sei auch "als Person eine Marke" und verfüge zudem über ein "Riesenherz". Insgesamt wird Strolz laut eigenen Angaben "20 bis 30 Tage" in allen vier Bundesländern im Wahlkampfeinsatz sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.