Symbolbild

© /Peopleimages/IStockphoto.com

Politik Inland
04/26/2019

Sozialhilfe nur bei hohem Sprachniveau: Würden Sie den Test bestehen?

Die volle Sozialhilfe wird nur Menschen ausbezahlt, die über ein Sprachniveau von B1 in Deutsch oder C1 in Englisch verfügen.

von Johannes Arends

Am Mittwoch wurde das Sozialhilfe-Grundgesetz unter Protesten der Opposition von Türkis-Blau im Nationalrat beschlossen, es ist eines der wichtigsten Anliegen der Bundesregierung. Einer der meistkritisierten Aspekte ist dabei, dass der volle Betrag an Sozialhilfe (2019: 885,47 Euro) nur dann ausgezahlt wird, wenn die Bezieher über ein Sprachniveau von mindestens B1 in Deutsch oder C1 in Englisch verfügen.

Die Regierung bezieht sich dabei auf den europäischen Referenzrahmen für Sprachen, der sich auf einer Skala von A1 (elementare Sprachverwendung) bis C2 (exzellente Kenntnisse auf Muttersprachler-Niveau) erstreckt und oft als Orientierungshilfe bei Sprachkursen und -zertifikaten herangezogen wird.

Ist diese Sprachkenntnis nicht vorhanden, so erhalten die Betroffenen 300 Euro weniger pro Monat, also nur noch 585,47 Euro. Das somit eingesparte Geld kommt ihnen anschließend in Form von "sprachqualifizierenden Sachleistungen" wieder zugute.

Das bedeutet, dass der nicht ausgezahlte Betrag an die Bundesländer geht, die ihnen dann die gesamte Sprachausbildung - inklusive Sprachkurs und Prüfungsantritte - zur Verfügung stellen müssen. Die Betroffenen selbst müssen dafür nichts mehr bezahlen, wie es aus dem Sozialministerium heißt.

Erhalten die Betroffenen nach erfolgreicher Prüfung ihr Sprachzertifikat, so haben sie auch wieder Anspruch auf den vollen Mindestsicherungsbetrag. Die Sprachkenntnis von Aufenthaltsberechtigten wird vom österreichischen Integrationsfonds in Prüfungen festgestellt. Letztes Jahr wurden 40.000 Prüfungen abgehalten, 42 Prozent davon alleine für das Niveau B1 in Deutsch. Aufgrund des neuen Gesetzes geht man dort von einer deutlich steigenden Nachfrage aus, auf die sei man aber vorbereitet.

"Druck erschwert die Prüfung enorm"

Auch für die Prüflinge wird sich etwas ändern: Der ohnehin hohe Druck wird bei diesen Prüfungen weiter steigen, wie Expertinnen sagen. "Es ist immer problematisch, wenn von einem positiven Prüfungserfolg die finanzielle Existenz abhängt", sagt Nicola Kraml, Leiterin des Sprachzentrums der Universität Wien. "Der Druck erschwert die Prüfung für die Betroffenen enorm. Da kann es sein, dass jemand aus Nervosität durchfällt, der eigentlich gut genug wäre."

Besonders problematisch sieht Kraml, dass bei manchen Prüfungsaufgaben auch ein gewisses Maß an Allgemeinbildung vorausgesetzt wird - so müssen die Prüflinge zum Beispiel unterschiedliche Textformen beherrschen. "Wenn eine Person selbst in ihrer Muttersprache noch nie komplexere Texte geschrieben hat, fällt ihr das in einer Fremdsprache natürlich ungleich schwerer", sagt sie. "Das sind bildungssprachliche Hürden, die es vor allem bildungsfernen Menschen erschweren, die Prüfung zu schaffen."

Wie schwer ist die deutsche Sprache?

Ist die deutsche Sprache schwieriger zu erlernen als andere? Vetter betont, dass beim Sprachenlernen grundsätzlich wichtig sei, wie ähnlich die Fremdsprache der eigenen Muttersprache ist. Dari und Farsi, die beiden weitestverbreiteten Sprachen in Afghanistan, sind beispielsweise ebenso wie Arabisch völlig unterschiedlich zur deutschen Sprache.

Deutsch sei aber grundsätzlich nicht schwieriger zu erlernen als andere Sprachen. "Für Menschen mit Deutsch als Muttersprache wirkt Schwedisch nicht besonders schwer und man kann schon bald etwas verstehen - während hingegen Farsi extrem schwer wirkt - das heißt aber nicht, dass Farsi tatsächlich schwerer ist als Schwedisch", sagt Vetter.

Auch sie schließt darauf, dass Bildung das Sprachenlernen enorm erleichtere: "Menschen mit Arabisch, Dari oder Farsi als Muttersprache, die gut Englisch können oder auch andere Sprachen über mehrere Jahre hinweg lernen konnten, tun sich sicherlich leichter als andere ohne Sprachlernerfahrung", so Vetter.

Würden Sie einen B1-Test in Deutsch schaffen?

Wenn Deutsch Ihre Muttersprache ist, wird Ihnen der folgende Test vermutlich leicht fallen. Versuchen Sie sich trotzdem daran, wenn Sie einen Einblick in ein Prüfungsbeispiel bekommen wollen:

Einen vollständigen Beispieltest finden Sie hier.

Würden Sie einen C1-Test in Englisch schaffen?

Dass als Alternative zu einem Sprachniveau B1 in Deutsch ein C1-Level in Englisch festgelegt wird, verwundert die Expertinnen. "C1 ist ein wirklich hohes Niveau - Maturanten schließen ihre Reifeprüfung auf einem B2-Level ab", sagt Kraml. Laut dem europäischen Referenzrahmen für Sprachen können Menschen auf C1-Niveau unter anderem "ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen", oder "sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen verwenden".

Wenn Sie austesten möchten, ob auch Sie ein Beispiel aus einem Englisch-Sprachtest auf C1-Niveau meistern würden, versuchen Sie sich doch an diesem Quiz:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.