.

© KURIER/Jeff Mangione

Steirischer Landeshauptmann
10/15/2016

Schützenhöfer zu Koalition: Porzellan ist zerschlagen

Es regiere der "taktische Winkelzug". Der steirische Landeshauptmann hält eine vertrauensvolle Zusammenarbei für "nahezu unmöglich".

Massive Kritik an der Bundesregierung hat der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) am Samstag beim Landestag der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) ausgesprochen: "Man hat den Eindruck, dass jedes Porzellan zerschlagen ist", urteilte der LH nach dem koalitionären Schlagaustausch der Budgetdebatte.

"Der Schlagabtausch zwischen den Regierungsparteien bei der Budgetdebatte, ausgelöst vom Bundeskanzler, macht eine vertrauensvolle Zusammenarbeit nahezu unmöglich." Es regiere nur noch "der taktische Winkelzug". Diese Situation sei für die Menschen in Österreich nicht länger zumutbar, sagte Schützenhöfer.

Sein burgenländischer Amtskollege, Hans Niessl (SPÖ), sagte in einem Interview mit der Gratiszeitung Österreich, er gehe davon aus, "dass es 2017 Nationalratswahlen geben wird". Am offenen Streit der Parteispitzen von SPÖ und ÖVP über das Budget im Parlament sehe man, dass der Vorwahlkampf ausgebrochen sei. Und Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) habe eigentlich "eine Budget-Wahlkampfrede gehalten."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.