Peter Pilz

© APA/GEORG HOCHMUTH

Politik Inland
02/10/2019

Pilz deutet Rückkehr an Parteispitze von Jetzt an

Im Interview lässt der Abgeordnete der Liste Jetzt sein Interesse durchblicken. Zuerst hat er aber noch anderes zu tun.

von Marie North

Peter Pilz, derzeit einfaches Parteimitglied von Jetzt (ehemals Liste Pilz) lässt in der ORF-Sendung Hohes Haus aufhorchen. Im Interview schließt er eine Rückkehr an die Parteispitze nicht ganz aus. Eigentlich sollte es vor allem um die Kandidatur von Johannes Voggenhuber für die Liste Jetzt bei den EU-Wahlen im Mai gehen.

Ganz zum Schluss deutet Peter Pilz sein Interesse an der Parteispitze folgendermaßen an: „Ich mache ja sehr viel gleichzeitig. Ich sitze derzeit in zwei Untersuchungsausschüssen. Aus dem einfachen Grund, weil wir die einzigen sind, die einzigen Profis der parlamentarischen Kontrolle. Und diese Regierung der Parteibuchwirtschaft, der Verschwendung und des Machtmissbrauchs braucht Kontrolle. Deshalb werde ich jetzt als einfacher Abgeordneter in diesen beiden Ausschüssen weiterarbeiten. Wenn die Arbeit in diesen Ausschüssen abgeschlossen ist, dann können wir über alles reden.“

Zur derzeitigen Parteichefin und ihrem Wunsch nach einem Sitz im Nationalrat sagt Pilz: „Eine Abgeordnete Stern im Nationalrat wird es hoffentlich geben.“ Und: „Wenn ein Mandat frei wird, wird es Maria Stern kriegen.“