Zwei Pensionisten

             

© APA/GEORG HOCHMUTH

Politik Inland
09/23/2021

Pensionssplitting kaum genutzt

Im Jahr 2020 wurde das Angebot nur in rund 1000 Fällen genutzt, 2019 nur in rund 600 Fällen.

Noch immer wird die Möglichkeit des Pensionssplittings für die Jahre der Kindererziehung in Österreich nur wenig genutzt – das geht aus einer aktuellen Anfragebantwortung von Gesundheits- und Sozialminister Wolfgang Mückstein an die Neos hervor.

Im Jahr 2020 wurde das Angebot nur in rund 1000 Fällen genutzt, 2019 nur in rund 600 Fällen.

Beim Pensionssplitting werden  im Pensionskonto eingetragene Teilgutschriften übertragen. Der erwerbstätige Elternteil kann Teile seiner Kontogutschrift an den Erziehenden übertragen. Dieser erhält eine Gutschrift.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.