© Kurier/Franz Gruber

Politik Inland
11/28/2019

"Falsche Zahlen": Kern attackiert Rendi-Wagner und Deutsch

Der Ex-Chef will die Partei in "mehr als prekärer finanzieller Lage" übernommen und auf Sanierungskurs übergeben haben.

von Daniela Kittner

Zwischen Ex-SPÖ-Chef Christian Kern und seiner Nachfolgerin Pamela Rendi-Wagner ist ein heftiger Streit ausgebrochen. Kern attackiert Rendi-Wagner in einem Brief an SPÖ-Vorstandsmitglieder frontal. Dem KURIER liegt der Brief vor. Kern postete die Attacke auch auf Facebook.

Er schreibt, er habe die SPÖ einer "mehr als prekären finanziellen Situation" übernommen. Dann die erste Breitseite gegen Rendi-Wagner, die kürzlich die SPÖ mit einem "Rucksack voller Steine" verglich. Kern: "Ich hatte nie das Gefühl, einen „Rucksack voller Steine“ übernommen zu haben, sondern habe es als großes Privileg gesehen, die SPÖ anführen zu dürfen. Anderes ist mir auch nicht in den Sinn gekommen, weil ich bei allen Herausforderungen auf positive Entwicklungen aus der Zeit meiner Vor- und Vorvorgänger aufbauen konnte."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.