© BMK

Politik Inland
05/31/2021

Green Tech als Exportschlager: Gewessler unterzeichnet Kooperation mit Chinesen

Forschungstechnologien und Green Tech "Made in Austria" als Exportschlager

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Gr√ľne) hat am Montag gemeinsam mit dem chinesischen Forschungs- und Technologieminister Wang Zhigang ein Memorandum of Unterstanding zur Forschungs- und Technologiezusammenarbeit zwischen der √∂sterreichischen Forschungsf√∂rderungsgesellschaft (FFG) und dem chinesischen Pendant unterzeichnet. Die 2016 initiierte Vereinbarung sei damit verl√§ngert worden, teilte das Klimaschutzministerium in einer Aussendung mit.

Gr√ľne Technologien 'Made in Austria'

"Technologie-Kooperationen sind ein wesentlicher Bestandteil bilateraler Zusammenarbeit und tragen ma√ügeblich dazu bei, die Forschungs- und Technologieentwicklungen in beiden L√§ndern zu f√∂rdern" sagte Gewessler gegen√ľber der APA. Gerade angesichts der Klimakrise seien innovative Technologien und Forschung wichtige Hebel f√ľr mehr Klimaschutz. "Exporte von Technologien, und insbesondere gr√ľnen Technologien 'Made in Austria' sind f√ľr unseren Wirtschaftsstandort wesentlich. Wir erh√∂hen dadurch die Wertsch√∂pfung hierzulande, schaffen und erhalten qualifizierte Arbeitspl√§tze und verl√§ngern Wertsch√∂pfungsketten", betonte die Umweltministerin.

F√ľr das Ziel Chinas bis 2060 klimaneutral zu sein, brauche es Umweltschutz, Erneuerbare Energien, E-Mobilit√§t, aber auch Weltraumtechnologie und Robotik, so Gewessler. "Wir k√∂nnen mit unserem Know-how die nachhaltige, ressourcen-schonende, umweltfreundliche und sozial vertr√§gliche Entwicklung zu mehr Klimaschutz unterst√ľtzen." Die sich daraus ergebenden Chancen f√ľr die √∂sterreichische Forschung, Technologie, Innovation und Wirtschaft gelte es intelligent zu nutzen, so Gewessler.

Wichtigster Handelspartner in Asien

China sei √Ėsterreichs wichtigster Handelspartner in Asien und der viertwichtigste Handelspartner insgesamt. 2019 seien die heimischen Warenexporte nach China um √ľber zehn Prozent auf 4,4 Mrd. Euro gestiegen, w√§hrend es 2020 trotz Corona-Pandemie immerhin noch 3,9 Mrd. Euro gewesen seien. Der Technologieanteil der Exporte nach China betr√§gt laut Klimaschutzministerium Sch√§tzungen zufolge √ľber zwei Drittel. Seit 2020 habe das Ministerium einen eigenen Technologieattach√© an der √∂sterreichischen Botschaft Peking. Im ersten Jahr seien durch die direkte T√§tigkeit des Attach√©s √ľber 66 Mio. Euro umgesetzt werden, hie√ü es aus dem Klimaschutzministerium.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare