© Kurier/Juerg Christandl

Politik Inland
09/14/2019

Fünf junge Menschen erklären, warum sie in die Politik gehen

Der KURIER hat sich auf die Suche nach jungen Polit-Talenten gemacht, einige gefunden und sie gefragt, was sie antreibt.

von Johannes Arends, Michael Hammerl, Julia Walzl

Junge Menschen spielen in der Politik eine immer wichtigere Rolle. Ein aktuelles Beispiel ist die "Fridays for Future"-Bewegung. Sie illustriert, wie stark das politische Engagement Jugendlicher mittlerweile die politische Debatte beeinflussen kann. Der KURIER hat mit Talenten mit Parteibuch gesprochen, auf der Suche nach der österreichischen Greta Thunberg oder dem neuen Sebastian Kurz.

Junge Sozialisten am Galgen

Passanten bleiben stehen und blicken auf drei Jugendliche der Sozialistischen Jugend (SJ), die vor einem Galgen, mit einer Schlinge um den Hals und schmelzenden Eisblöcken unter den Füßen ihre Forderungen veranschaulichen wollen. "Das Eis schmilzt und die Schlinge zieht sich immer weiter zu", beklagt Vorsitzende Julia Herr. Es geht, wie so oft, um den Klimaschutz. Die Idee wurde von einer Klimademo in Köln übernommen.