ANGELOBUNG VON LH HANS PETER DOSKOZIL: BP VAN DER BELLEN / DOSKOZIL

© APA/HERBERT PFARRHOFER / HERBERT PFARRHOFER

Politik Inland
02/18/2020

Doskozil bei Van der Bellen - "Ohne Maria Theresia geht gar nichts"

Hans Peter Doskozil, der nach der Wahl im Burgenland allein regieren kann, wurde heute als Landeschef offiziell angelobt

"Ich gelobe“, sagt Ex-Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil unter dem Blitzlicht der Fotografen. Dann das obligatorische Foto. "Ohne Maria Theresia geht gar nichts“, sagt Alexander Van der Bellen und führt den frisch angelobten Landeshauptmann des Burgendlandes. an dessen Verlobter Julia Jurtschak vorbei, zum Bild von Maria Theresia.

 

In seiner Rede ließ der Bundespräsident zuvor launig den Lebenslauf von Doskozil und das Jahr 2019 Revue passieren.

Er, Van der Bellen, erinnere sich noch gut an einen gemeinsamen Auftritt mit Doskozil in seiner Funktion als Verteidigungsminister. Als Doskozil versuchte, dem "Heer Optimismus einzuhauchen.“

Im März des Vorjahres sei er dann als Landeshauptmann – als Nachfolger von Hans Niessl – angelobt worden. "Danach sind eine Menge Dinge passiert“, so Van der Bellen.

"Irgendwas wird passieren"

Am 15. Mai sei er in Sotschi bei Russlands Präsident Putin gewesen, am 16. Mai habe es eine Routine-Besprechung gegeben und ein Mitarbeiter habe gesagt: "Irgendwas wird passieren“.

Passiert ist dann Ibiza. „Am 17. saßen wir staunend vor dem Ibiza-Video.“ Das Misstrauensvotum, das Beamtenkabinett Bierlein, Neuwahlen im Herbst und schließlich die Angelobung im Jänner und die Wahl im Burgenland, die Doskozil einen Wahltriumph bescherte.

 

„Das es so gut wird, damit haben Sie wahrscheinlich nicht gerechnet“, so der Bundespräsident. „Umso schöner muss der Wahlsonntag gewesen sein. Gleichwohl bitte ich Sie: Bleiben sie mit den anderen im Austausch.“ Mit den anderen meint Van der Bellen explizit die „Landtagsparteien, die Zivilgesellschaft, Gegner und Fans.“

Das Foto zeigt Doskozil bei seiner ersten Angelobung als Landeshauptmann im März 2019.