© Peopleimages/IStockphoto.com

Politik Inland
05/24/2021

Corona-Folgen: SPÖ will 1000 € Bildungsscheck für kostenlose Nachhilfe

Bildungsdefizite von Schülern sollen in den kommenden zwei Jahren kostenlos nachgeholt werden. Rund 300.000 Schüler brauchen Nachhilfe.

von Daniela Kittner

Die SPÖ verlangt für die Bekämpfung von Bildungsdefiziten durch die Coronakrise einen Bildungsscheck. Bildungssprecherin Petra Vorderwinkler nennt einen Betrag von 1.000 Euro pro Schulkind, der in den nächsten zwei Jahren für kostenlose Nachhilfe eingelöst werden kann.

Es sei gemeinsame Pflicht, allen unter die Arme zu greifen, die sich im Distance-Learning aus unterschiedlichen Gründen schwerer getan haben.
Vorderwinkler glaubt, dass die Coronakrise die „Lernschere“ aufgetan habe zwischen Kindern, deren Eltern gut und Kindern, deren Eltern nur schwer beim Lernen helfen können.

Rund 300.000 Schüler brauchen Nachhilfe

Im Vorjahr haben 277.000 Schüler private Nachhilfe erhalten, sagt Vorderwinkler. Weitere 40.000 hätten eine gebraucht, aber mangels finanzieller Mittel keine erhalten, so die SPÖ-Abgeordnete. Mittelfristig brauche es flächendeckende Ganztagsschulen, akut solle allen Schülern bei Bedarf mit dem Bildungsscheck unter die Arme gegriffen werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.