Bundesheer übernahm Betrieb im Logistikzentrum Hagenbrunn

© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
11/14/2021

Bundesheer verstärkt Einsatz gegen Corona-Pandemie

70 weitere Soldaten werden für das Contact Tracing eingesetzt. Logistiker helfen bei PCR-Testkits. Aktuell über 1.800 Soldaten im Covid-Einsatz.

von Kevin Kada

Ab dem morgigen Montag stockt das Österreichische Bundesheer sein Soldatenkontingent im Kampf gegen die Corona-Pandemie auf. Aktuell sind bereits über 1.800 Soldatinnen und Soldaten im Einsatz, 409 davon erfüllen gesundheitsbehördliche Aufgaben wie das Contact Tracing. Und genau hier werden ab Wochenstart 70 weitere Soldaten in den Einsatz gestellt, wie das Bundesministerium für Landesverteidigung am heutigen Sonntag mitteilt.

In den nächsten zwei Wochen unterstützen Logistiker zudem beim Paketieren von PCR-Test-Kits in zwei Lebensmittellagern von Spar. So werden jeweils 50 Soldatinnen und Soldaten, Zivilbedienstete und Grundwehrdiener im logistischen Ablauf in den Lagern Marchtrenk und Loosdorf helfen. Die Logistiker des Bundesheeres kommen aus Versorgungseinrichtungen in Niederösterreich und Oberösterreich. 

"Wir haben österreichweit wirklich gut ausgebaute Impfangebote, daher freue ich mich, wenn es nun zu einem erhöhten Impfinteresse kommt. Nur durch die Impfung können wir die hohen Infektionszahlen wieder reduzieren. Und unsere Soldatinnen, Soldaten und Zivilbediensteten helfen dort, wo sie dringend benötigt werden. So nun auch durch den Einsatz von Logistikexperten", sagt Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.