Ministerin Gewessler freut sich über Interesse an Klimaticket

© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland

Anti-Teuerungsmaßnahme: Ein Monat gratis Zugfahren mit Klimaticket

13. Monat gratis bei Neukauf oder Verlängerung des Klimatickets. Ersparnis 91 Euro.

von Daniela Kittner

06/16/2022, 06:32 AM

Als weitere Maßnahme gegen die Teuerung wird es ab Juli für alle Klimaticket-Nutzerinnen und -Nutzer ein Gratis-Monat geben. Die Aktion gilt sowohl für Neukunden als auch bei einer Verlängerung der Öffi-Karte. „Gerade in Zeiten hoher Spritpreise sind die Öffis eine klimafreundliche und kostensparende Alternative“, betonte Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne) in einer Aussendung.

Bei Neukauf und Verlängerung

Wer von Anfang Juli bis Ende Dezember 2022 ein österreichweites Klimaticket kauft, kann es ohne zusätzliche Kosten 13 statt zwölf Monate nutzen. Für jene, die bereits ein österreichweites Klimaticket haben und es nach einem Jahr verlängern, gilt die Aktion bis Ende Juni 2023.

„Das kostenlose Klimamonat ist eine schnelle und unkomplizierte Hilfe gegen die Teuerung“, meinte Gewessler. Das kostenlose 13. Monat beim Klimaticket um 1.095 Euro bedeutet konkret eine Ersparnis von knapp über 91 Euro.

168.000 Klimaticket-Besitzer

Für Jugendliche, Senioren und Menschen mit Behinderung kostet das Klimaticket 821 Euro, das „Klimamonat“ bringt also eine Ersparnis von knapp über 68 Euro, beim österreichweiten „Klimaticket Familie“ für 1.205 Euro sind es knapp über 100 Euro. Die Aktion gilt auch bei Ratenzahlung, hieß es in der Aussendung.

Seit der Einführung im Oktober vergangenen Jahres wurden mehr als 168.000 Klimatickets verkauft.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Anti-Teuerungsmaßnahme: Ein Monat gratis Zugfahren mit Klimaticket | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat