Politik | Inland
09.11.2018

100 Gründe, warum wir Österreich lieben

Was macht unser Land eigentlich aus? Welche Eigenschaften definieren uns? Eine Annäherung in 100 Schritten.

1 Zu Neujahr geben wir weltweit den Ton an.

2 Man darf in Lokalen rauchen. Eine einzigartig verruchte Eigenart.

3 Wir lesen noch Zeitung. (Bisweilen leider die falsche.)

4 Wir sind UNO-Standort.

5 Wir sind EU-Mitglied.

6 Wir stehen eigentlich ganz gut da.

7 Wir können super über alles raunzen.

8 Wir sind eine Kulturnation.

9 Wir schauen daher jedes Jahr den Opernball.

10 Wir wissen, wer den „Jedermann“ spielt.

11 Und haben sogar Thomas Bernhards „Heldenplatz“ überlebt.

12 Wir haben mit Falco die Popwelt erobert.

13 In unserem Herzen ist sogar noch Platz für Andreas Gabalier.

14 Und Alfons Haider.

15 Und Nazar.

16 Schicksalsjahre enden bei uns auf -8 und -5.

17 Österreich ist frei.

18 Wir haben uns zu spät für unsere Fehler entschuldigt.

19 Wir versuchen dafür tunlichst, keine neuen zu machen.

20 Wir schafften ein Wirtschaftswunder.

21 Wir haben sehr früh erkannt, dass „Bio“ viel mehr als nur ein Trend ist.

22 Wir fürchten uns vor nichts und niemandem*.

(*ausgenommen Atom und Gentechnik)

23 Bildung wird bei uns vererbt. (Und das ist nachhaltig steuerfrei).

24 Wir sind keine Deutschen.

25 (Wie man im Fußball sieht.)

26 Wir sind eine Ski-Nation.

27 Wir blicken also sehr besorgt auf den Klimawandel.

28 Wir sind ausgesprochen tierlieb.

29 Wir essen jährlich pro Kopf fast 100 Kilo Fleisch.

30 Wir verfügen mit Wien über eine der lebenswertesten Städte auf der ganzen Welt.

31 Und über den Rest erstreckt sich eine Landschaft, um die uns zu Recht alle beneiden.

32 Wir sind grundsätzlich Menschen mit Manieren und daher recht unauffällige und beliebte Touristen.

33 Wir sind neutral.

34 Außer vielleicht Angela Merkel gegenüber.

35 Wir können Quanten teleportieren. Anton Zeilinger fände sicher Zeit dafür, den Nobelpreis abzuholen.

36 Wir haben einst ein nagelneues AKW zugesperrt.

37 Wir halten Oper für zeitgemäße Kunst.

38 Wir haben im Nahostkonflikt vermittelt.

39 Wir sind immer noch geprägt von den Kreisky-Jahren.

40 Wir sind aber tendenziell eigentlich eher rechts.

41 Oder links. Wobei wir uns zunehmend nicht mehr entscheiden wollen.

42 Wir können über den Glockner fahren.

43 Wir erkennen reiche Bayern an ihrer Tiroler Adresse.

44 Wir haben aus einer schweren Krise nachhaltig guten Wein gemacht.

45 Wir sind so wohlhabend, dass wir in die EU sogar einzahlen.

46 Wir bauen in Graz einige der besten deutschen Autos.

47 Unser Reisepass öffnet uns Türen auf der ganzen Welt.

48 Wir müssen aber trotzdem nicht alle Türen aufmachen.

49 Wir schützen sorgsam unsere Denkmäler und Bauten.

50 (Damit die Landbevölkerung in Wien beim Kaffeetrinken was zum Anschauen hat.)

51 Wir pflegen unser landschaftliches Erbe.

52 (Damit die Wiener Bobos einen Foto-Hintergrund haben.)

53 Wir sind wie alle modernen Gesellschaften oft gespalten.

54 Aber wir lieben einhellig Dominic Thiem.

55 Und blicken verächtlich auf Vereine, die Red Bull kauft.

56 Wir exportieren stolz Energy Drinks in alle Welt.

57 Wir scheitern dafür nachhaltig am Re-Import von Frank Stronach.

58 China hat jüngst eine ganze Ortschaft von uns kopiert und bei sich nachgebaut.

59 Bekommen wir zwei Pandas für den Tiergarten Schönbrunn, retournieren wir pflichtschuldigst drei.

60 Wir sagen „Professor“ und meinen damit: „Bitte gehen Sie demnächst in Pension.“

61 Am Sonntag bekommt nicht einmal Amazon Prime ein  Paket bei uns  durch.

62 Der Bundespräsident kann ohne Begleitschutz auch schnell einmal ein Packerl Milch einkaufen gehen.

63 „Eh“ ist ein Wort, das im deutschen Sprachraum nur uns gehört.

64 Hudeln sollen andere. Wir schauen erst einmal links und rechts.

65 (Daher blinken bei uns auch die Ampeln, bevor sie die Farbe wechseln.)

66 In unseren Leitungen fließt Trinkwasser, sogar in der Stadt.

67 Wir hatten Romy Schneider.

68 Wir vergeben jedes Jahr eine ROMY.

69 Wir kennen auch schlüpfrige Witze.

70 ist bei uns eigentlich kein Alter.

71 Wir vererben unsere Häuser.

72 Aber wir verschulden uns bis zur übernächsten Generation.

73 Unsere Bäcker verkaufen exzellentes Brot.

74 Wir haben den Enzian unter Naturschutz gestellt, damit er nicht im Almdudler landet.

75 Wir sind bekannt für „Sound of Music“.

76 Und sind die einzigen, die den Film noch nie gesehen haben.

77„Auf die Couch legen“ wurde in Wien erfunden.

78 Wir haben wegen des Golfkriegs den Opernball gecancelt, aber nicht die Ski-WM.

79 Ein Kärntner Landeshauptmann besuchte Saddam Hussein.

80 Gegen die Bundesländer geht bei uns prinzipiell gar nix.

81 Wir reden von Entpolitisierung und meinen „Umfärbung“.

82 Wir dürfen sportlicherweise nur ein Parteibuch besitzen.

83 Zivilisten tragen bei uns mehr Titel als das Militär.

84 Die Wehrpflicht dauert nur noch so lange wie ein Auslandssemester.

85 Sogar Kim Kardashian musste irgendwann in Richard Lugners Realityshow.

86 Wir retten im Sommer jeden Tag  100 deutsche Touristen von unseren Berggipfeln.

87Wir sind links und rechts von einem tiefen und einem flachen  See begrenzt.

88 Wir schmunzeln heimlich darüber, dass Peter Handke noch immer keinen Nobelpreis hat.

89 Wir sind nicht Papst (Es war knapp).

 

90 Von oben betrachtet schaut unser Land aus wie ein gut geklopftes Schnitzel.

91 Wir verzichten respektvoll auf  Gags mit „Ketchup-Mayonaise-Ketchup“.

92 Wir trennen Kirche und Staat.

93 Wir machen folgerichtig zu Allerheiligen  kollektiv Herbstferien.

94 Man will ja vor dem Weihnachtsstress ausgeruht sein.

95 Wenn wir neue Abfangjäger brauchen, geht ein lautes Seufzen durch das Land.

96 Der Stammtisch ist  in Wahrheit der einzige Ort, über den wir verlässlich die Lufthoheit behalten.

97 Besser als unsere Mehlspeisen illustrieren nur unsere  Museen die große Vergangenheit, für die wir von unseren Touristen geliebt werden.

98 Hin und wieder kommen wir schon auch einmal  ins Grübeln.

99 Wir fühlen uns dann doch recht klein.

100 Und trösten uns damit, dass wir unsere runden Geburtstage besonders groß feiern.