Aleksandar Vucic.

© APA/AFP

Serbien
10/29/2016

Serbien: Waffenfund nahe Haus von Premier Vucic

Der serbische Innenminister Stefanovic bezeichnet den aktuellen Waffenfund als "sehr besorgniserregend". Er befürchtet einen Anschlag auf den Premier.

In der Nähe des Hauses des serbischen Regierungschefs Aleksandar Vucic sind zahlreiche Waffen gefunden worden. Die Polizei habe in Jajinci, einem Vorort von Belgrad, am Samstagabend unter anderem mehrere Handgranaten und größere Mengen von Munition für Scharfschützengewehr sowie ein automatisches Gewehr sichergestellt, teilte der serbische Innenminister Nebojsa Stefanovic am Abend mit.

Der Waffenfund sei besorgniserregend, erklärte der Innenminister. Die Waffen waren demnach in einem Wald nur 50 Meter von jener Zufahrtsstraße entfernt versteckt, die zum Haus des Ministerpräsidenten führt. Der Fundort sei unweit einer Kreuzung, wo das Fahrzeug des Regierungschefs die Geschwindigkeit stets deutlich drosseln müsse, um abbiegen zu können, erläuterte Stefanovic.

Vucic wollte die Spekulationen über mögliche Anschlagspläne zunächst nicht kommentieren. Er könne keine Aussagen machen, bis er eine Information des Nachrichtendienstes BIA und der Polizei erhalten habe, wurde der Regierungschef von der staatlichen Presseagentur Tanjug zitiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.