© APA/AFP/ANGELOS TZORTZINIS

Politik Ausland
05/18/2020

Von den Kanaren bis Griechenland: Corona auf dem Rückzug, Alltag kehrt zurück

Von Spanien bis Tschechien: So niedrig waren die Infektionszahlen seit Wochen nicht. Strände, Bars und Theater füllen sich.

von Konrad Kramar

"Endlich Meerluft, endlich Strand", so begeistert begrüßten viele Athener am Wochenende die Rückkehr ihre liebsten Freizeitaktivität. Zwar achteten die Behörden mit einer Drohne über den Stränden darauf, dass zehn Meter Abstand zwischen den Sonnenschirmen eingehalten wurden, aber ansonsten nahm das Strandleben seinen gewohnten.

Möglich machen diese Normalisierung die niedrigsten Fallzahlen an neuen Corona-Infizierten seit vielen Wochen. Sogar die Akropolis wurde am Wochenende wieder für Besucher geöffnet.

Nicht nur in Griechenland, überall im Süden Europas scheint die Pandemie vorerst abzuebben.

Italien macht Grenzen auf

So wurden in Italien 145 Verstorbene binnen 24 Stunden verzeichnet. Dies war die niedrigste Zahl täglicher Todesopfer seit dem 9. März. In Italien dürfen sich die Menschen wieder innerhalb ihrer Region frei bewegen. Auch Restaurants, Bars, Friseursalons, Geschäfte und Museen sperren wieder auf. Nach zweimonatiger Schließung öffnet auch der Petersdom in Rom seine Pforten.

Das liebste Urlaubsland vieler Österreicher will ja schon ab Anfang Juni seine Grenzen wieder öffnen.

Tourismus ohne Touristen

Spanien registrierte 87 weitere Corona-Tote. Es war dort das erste Mal in zwei Monaten, dass die Zahl der täglichen Todesopfer unter 100 lag. Das Land hat ein 5-Stufen-System der Wiederöffnung, und einige Tourismusregionen wie die Balearen-Insel Formentera, oder die Kanaren-Insel La Gomera sind da bei der Rückkehr der Normalität in der pole position. Dort sind in den Hotels etwa auch die Speisesäle wieder ganz normal geöffnet. Touristen allerdings lassen sich auch dort, wie die lokalen Hoteliers klagen, noch sehr wenige blicken.

Kaffee auf der Terrasse

Auch in zahlreichen spanischen Städten traten am Montag Lockerungen in Kraft. Familientreffen und Verabredungen mit Freunden sind wieder erlaubt. Die Außenbereiche von Cafes und Bars dürfen wieder Gäste bewirten.

Tschechien: Zahlen sinken weiter

Auch bei unserem nördlichen Nachbarn Tschechien sind die neuen Fälle auf dem niedrigsten Niveau seit Wochen, am Sonntag etwa gab es gerade einmal 20 Neuninfektionen im ganzen Land. In Tschechien ist der Notstand inzwischen beendet, hier haben inzwischen sogar die Kinos und Theater wieder geöffnet.


Restaurants und Kaffeehäuser machten auch in Portugal wieder auf, wo zudem Oberschulen und Kindergärten den Betrieb aufnahmen. In Belgien wurden die Schulen geöffnet, in Griechenland nahmen die Oberschulen den Unterricht wieder auf.