US-UN-IRAN-PROTESTS-DIPLOMACY

© APA/AFP/YUKI IWAMURA / YUKI IWAMURA

Politik Ausland

UN-Sicherheitsrat lehnte russische Resolution zu Biowaffen ab

USA soll laut Moskau Biowaffen in der Ukraine mitentwickelt haben. Amerikaner sprechen von "Falschinformationen".

11/03/2022, 04:38 AM

Der UN-Sicherheitsrat hat eine von Russland eingereichte Resolution zur Untersuchung von VorwĂŒrfen einer Beteiligung der USA an der Entwicklung biologischer Waffen in der Ukraine abgelehnt. Lediglich die stĂ€ndigen Sicherheitsratsmitglieder Russland und China stimmten am Mittwoch dafĂŒr, Frankreich, die USA und Großbritannien dagegen. Alle zehn nichtstĂ€ndigen Mitglieder enthielten sich.

Russland hatte die "Einsetzung einer aus allen Mitgliedern des Sicherheitsrats bestehenden Kommission" gefordert. Der stellvertretende russische UN-Botschafter Dmitri Poljanskij kritisierte das Ergebnis der Abstimmung. Dieses sei Ausdruck der "ĂŒblichen kolonialen MentalitĂ€t" der westlichen Staaten. Russland werde die Frage bei der Konferenz zur ÜberprĂŒfung des Übereinkommens ĂŒber das Verbot biologischer Waffen vom 28. November bis 16. Dezember in Genf erneut erörtern.

"Niemand außer China fĂ€llt darauf herein"

US-Botschafterin Linda Thomas-Greenfield erwiderte, die USA hĂ€tten gegen die Resolution gestimmt, weil sie auf "Falschinformationen, Unehrlichkeit, bösem Willen und einem völligen Mangel an Respekt" fĂŒr den Sicherheitsrat beruhe. "Niemand außer China fĂ€llt darauf herein", ergĂ€nzte sie.

Die USA und die Ukraine hatten bereits vergangene Woche russische VorwĂŒrfe zur Entwicklung biologischer Waffen kategorisch zurĂŒckgewiesen.

Der stellvertretende Hohe ReprĂ€sentant der Vereinten Nationen fĂŒr AbrĂŒstungsfragen, Adedeji Ebo, erklĂ€rte, die Vereinten Nationen hĂ€tten keine Kenntnis von einem Biowaffenprogramm in der Ukraine und hĂ€tten weder ein Mandat noch die "technischen KapazitĂ€ten", um Untersuchungen dazu anzustellen.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat