RUSSIA-CZECH-DIPLOMACY

Bild aus Vor-Corona-Zeiten (2017)

© APA/AFP/SPUTNIK/MIKHAIL KLIMENTYEV / MIKHAIL KLIMENTYEV

Politik Ausland
02/27/2021

Tschechien soll von Russland Corona-Impfstoff Sputnik bekommen

Präsident Zeman spricht von Versprechen Putins, das russische Vakzin zu liefern.

Tschechien soll von Russland den Corona-Impfstoff Sputnik V bekommen. Ein entsprechendes Versprechen habe ihm der russische Staatspräsident Wladimir Putin gegeben, bestätigte der tschechische Präsident Milos Zeman dem tschechischen TV-Sender CNN Prima News am Samstag. Zeman habe Putin in einem Brief um das Vakzin nach Absprache mit dem tschechischen Regierungschef Andrej Babis gebeten, hieß es.

Zeman: Nationale Zulassung für ihn ausreichend

"Wenn ich richtig informiert bin, wird diesem Gesuch stattgegeben. Es wird aber eine Zertifizierung brauchen", so Zeman. Ihm würde eine Zustimmung der tschechischen nationalen Medikamente-Behörde (SUKL) "völlig reichen". Termine und Menge der Lieferung des russischen Vakzins nannte Zeman nicht.

In Tschechien wird bisher mit den Vakzinen Pfizer/BioNTech, Moderna und AstraZeneca geimpft. Bisher hielt sich die Prager Regierung an die Regel, dass alle Corona-Impfmittel von der EU-Arzneimittelbehörde EMA zugelassen werden müssen. Bis jetzt erhielten in Tschechien rund sechs Prozent der Bevölkerung mindestens eine Impfdosis.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare